Für „Flüchtlinge“ ist plötzlich all das möglich, was für Sozialschwache nie infrage kam

6678
Symbolbild

Für  „Flüchtlinge“ wird bundesweit eifrig losgebaut, es werden Millionen Euro aus dem Hut gezaubert und Fördermittel freigegeben, um Reihenhäuser und Wohnungen aus dem Boden zu stampfen, aber auch die Herrichtung von bereits vorhandenen Wohnraum zu ermöglichen. Über lange Jahre ließ man das Problem „Wohnungen“ links liegen: Sozialschwache hatten keine Lobby, das Engagement war nicht vorhanden.

In Deutschland gibt es massivste Wohnungsprobleme schon etlichen Jahren. Teilweise kann man beobachten, wie die Bürger im Treppenhaus und in sehr langen Schlangen auf der Straße um Wohnungen anstehen, insbesondere in den Städten.  Jetzt aber, wo es um die Flüchtlinge geht, wird in die Hände gespuckt und gehandelt. Solange das die Deutschen betraf, hat kein Hahn nach deren Nöten gefragt.

Es verblüfft in der Tat, dass die Politik in all den vergangenen Jahren/Jahrzehnten es nicht geschafft hat, für bezahlbaren Wohnraum für Familien, Alleinstehende, Studenten und vor allem Obdachlose zu sorgen, und plötzlich schwuppdiwupp ist alles möglich für jene, die erst zig sichere Länder durchquerten, um ins Traumland zu gelangen.

Wohnungen exklusiv für Flüchtlinge schaffen? Super, so stellt man sich das vor: Bauen und finanzieren dürfen die Wohnungen die hiesigen Steuerzahler – „Darlehen“ entnimmt man schließlich aus dem „Steuer-Säckle“.

So heißt es auf der Seite Kreis Mettmann – Schaffung von Wohnraum für Flüchtlinge:

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt für die Schaffung von Wohnraum für Flüchtlinge zinsgünstige Darlehen zur Verfügung. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie ein Darlehen des Landes Nordrhein-Westfalen beantragen.

Es werden nicht nur der Neubau von Wohnraum und die Neuschaffung von Wohnraum im Bestand gefördert, sondern auch geringinvestive Maßnahmen (Kosten maximal 650 Euro pro Quadratmeter) zur Herrichtung und Anpassung von Wohnraum. Darüber hinaus wird ein Tilgungsnachlass gewährt.

Quelle zum Artikel: https://www.kreis-mettmann.de/Weitere-Themen/Soziales/Wohnraumf%C3%B6rderung/Schaffung-von-Wohnraum-f%C3%BCr-Fl%C3%BCchtlinge

Loading...
Benachrichtige mich zu: