Fünf Minuten vorher Russland gewarnt: Biden startete Luftangriff auf Syrien

1843

Kriegstreiber Biden macht dort weiter, wo Obama vor 4 Jahren aufgehört hat.

Nach nur 36 Tagen im Amt hat der neue US-Präsident Joe Biden am Donnerstag Ziele in Syrien bombardieren lassen. Dies sei als Vergeltung für Beschüsse von US-Zielen im Irak zu verstehen und von Biden persönlich angeordnet worden. Der russische Außenminister Sergei Lawrow nahm am Freitag Stellung zu diesem Angriff und erklärte, dass das russische Militär vier oder fünf Minuten vorher darüber informiert wurde. Den Zwecken der Konfliktvermeidung ist das überhaupt nicht dienlich, so Russlands Chefdiplomat. Zudem sollen in den letzten Tagen Informationen aus verschiedenen Quellen zu Tage gekommen sein, dass die USA Syrien angeblich „niemals verlassen, bis das Land zerstört ist.“

4.9 10 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments