Friedrich Merz wirft ukrainischen Flüchtlingen „Sozialtourismus“ vor

1651

Der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz hat im Zusammenhang mit Flüchtlingen aus der Ukraine von „Sozialtourismus“ gesprochen. „Wir erleben mittlerweile einen Sozialtourismus dieser Flüchtlinge – nach Deutschland, zurück in die Ukraine, nach Deutschland, zurück in die Ukraine“, sagte Merz in einem Interview mit „Bild TV“.

Eine größere Zahl derer, die aus der Ukraine geflüchtet seien, würden sich „dieses System zunutze machen“, so Merz weiter. „Da haben wir ein Problem, das wird größer. Wir haben im Frühjahr darauf hingewiesen, dass dieses Problem entstehen konnte.“ Die Bundesregierung habe sich „taub gestellt“, sagte Merz.

Quelle: Welt.de (Artikel im Archiv)

Politikstube: Auch schon aufgewacht? Seit Wochen ist bekannt, dass ein reger Flixbusverkehr von Kiew nach Deutschland und zurück herrscht und dass die Busse auf Wochen ausgebucht sind, aber auch Ukrainer direkt mit dem Auto kommen, um Geld abzugreifen und danach heimwärts fahren.

Aber es liegt nicht an den Ukrainern, sondern an denen, die diesen Sozialtourismus erst durch Gesetze ermöglichen und nichts gegen diesen Abzocke-Wahnsinn unternehmen geschweige diesen zu stoppen.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram