Friedberg: Wegen Geld- und Hungersnot – 87-Jähriger klaut Käse

13
2549
Symbolbild

Offenbar scheint die Rente karg auszufallen und obendrein zu wenige Pfandflaschen zum Sammeln gefunden? Ein womöglich verzweifelter 87-Jähriger klaut drei Stücke Käse in einem Lebensmittelmarkt wegen Geld- und Hungersnot, der Senior wurde dabei erwischt und der Polizei übergeben. Was könnte nun dem Armutsrentner im bunten Deutschland, in dem man „gut“ und gerne lebt, für eine Strafe drohen? Keine Gnade für hungernden 87-Jährigen?

Focus Online berichtet:

In einem Lebensmittelmarkt in Friedberg, Bayern, versuchte ein Rentner drei Stücke Käse zu entwenden. Eine Mitarbeiterin des Marktes erwischte den 87-Jährigen jedoch dabei. Wie die Polizei mitteilte, steckte der Rentner drei abgepackte Stücke Käse im Wert von 4,55 Euro in die Innentasche seiner Jacke und wollte das Geschäft verlassen.

Gegenüber der Polizei gab er „Geld- und Hungersnot“ als Grund für den Diebstahl an, heißt es in dem Bericht.

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Denn wird wohl wie der letzte Renter eine hohe Geldstrafe erwarten. Erbärmlich wie unsere Gutmenschen dabei zusehen. Armselig das Deutsche Hunger leiden.So eine miese Politik, faul dumm und Handlungsunfähigkeit. Grauenhaft und überbezahlt Und die Jugendlichen Migranten die gestern ein Laden überfallen haben…dürfen weiter klauen..unbehelligt…wie immer.

Bingo
Mitglied
Bingo

Das ist wahr!
Die Geldstrafe steht oft in keinem Verhältnis zur „Tat“!

BB
Mitglied
BB

Mich machen solche Meldungen richtig wütend!
Der arme Kerl hatte Hunger….Bei uns gibt es auch einen, kauft immer für ca.20 Euro ein, hat aber nur 10 Euro dabei, ich hab schon oft den Rest bezahlt. Ich mach es gerne, weil ich weiss, er kann essen.

Nyah
Mitglied
Nyah

Mich macht sowas auch sehr, sehr zornig. Man versucht zu helfen so gut wie man kann, aber es werden immer mehr arme Deutsche die unverschuldet in Not kommen

Bingo
Mitglied
Bingo

Uns machen solche Meldungen stixxsauer !!
Wir haben auch schon öfter mal „ausgeholfen“, z.B. als eine Kassiererin an der Kasse einen lauten „Max“ machte, als das Geld eines alten ärmlichen Kunden nicht reichte !

Mischa
Mitglied
Mischa

Absolut kein Mitleid, die BRDler bekommen das was sie verdienen. Warum hat er keine Kinder die ihm helfen? Warum ist er keinen national/religösen Kreis oder ähnlichen angehörig, wo er Hilfe bekommen würde?
Fazit:Würden er und Millionen andere Bundebürger das Regime nicht an der Macht halten, würden sich solche Meldungen erübrigen.

Nyah
Mitglied
Nyah

Kennen sie den Mann das sie wissen, wen er gewählt hat? Und im Alter von 87 ist sogar schon manches Kind verstorben.Und haben sie schon mal von der Kirche Hilfe erhalten? Ok es gibt noch Tafeln, aber auch nicht überall.Und selbst wenn er sie nicht gewählt hat, würde er trotzdem in Armut leben, da daran auch zur Zeit die AFD nichts ändern kann.

obo
Mitglied
obo

Das ist sogar dem Focus eine Meldung wert. Das ist aber doch sowas von dreist daß ein deutscher Rentner so eine schwere Straftat begeht und der Volkswirtschaft so einen hohen Schaden bescherrt.Weggesperrt gehört der, mit anschließender Sicherheitsverwahrung.Wer weiß, was dieser deutsche Schwerverbrecher ( wieso steht da eigtlich nicht Polizeibekannt)sonst noch für Verbrechen plant. So genug Ironie, Es ist traurig, daß ein Rentner zu so einer Sache gezwungen ist, um sich mal den kleinen Wunsch ,ein Stück Käse zu essen erfüllen zu können. Wenn Focus mal berichten würde, was tagtäglich durch unsere Invasoren, für Diebstähle und Raubdelikte passieren, die würde rund… Weiterlesen »

Nyah
Mitglied
Nyah

Ich finde es schon erbärmlich deswegen die Polizei einzuschalten. Ich hätte die 4, 55 als Filialeiter bezahlt und hätte den Rentner gehen lassen. Ein Brot gäbe es auch noch dazu, aus meiner Tasche. Mal davon abgesehen das mich dieser arme Mann noch gedanklich lange beschäftigt hätte und ich überlegt hätte ,wie man helfen kann

docsavage
Mitglied
docsavage

Klar das sind dieselben, welche sich nach der Aktion auf die Straße stellen und mit bunten Fahnen wedelnd „Refugees welcome“ schreien, Teddys werfen und Abschiebungen von kriminellen Aff-ghanen verhindern indem sie diese verstecken oder die Einsatzkräfte behindern. Solche Ignoranten lernen das nur, wenn sie diese „Medizin“ selbst verabreicht bekommen.
Und KGE freut sich dass es bunt ist…..

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Eine Geldstrafe bzw. Knast. Der Rechtsstaat kennt bei Deutschen keine Gnade. Vielleicht überlebt Opi den Knast nicht, schwupps, schon haben wir wieder eine Wohnung für die Buntzecken.

Holly78
Mitglied
Holly78

Wie kann ich dem Mann helfen? Würde ihm gern monatlich etwas Geld überweisen.
Starten wir doch eine kleine Hilfsaktion? Wer ist dabei? Vom Staat wird er gnadenlos fallengelassen…
Jemand eine Idee wie man Kontakt aufnimmt?

docsavage
Mitglied
docsavage

Die Idee find ich klasse. –Mache mich auf die Jagd nach Goldstücken, nehme denen das Taschengeld ab und stelle es dem Mann zur Verfügung. Das wäre gerechte Umverteilung a‘ la Robin Hood – mal umgekehrt– Phantasie off-
Nee ganz ehrlich, wäre ich dabei.