Frankfurt: Zwei Albaner fügen zwei Männern schwere Schnitt- und Platzwunden zu, brechen einem den Arm

0
484

Am Montag, den 03. Oktober 2016, kam es in der Taunusstraße in einem Lokal zu einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil zweier Männer, die anschließend im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Gegen 19.40 Uhr wurde eine Polizeistreife zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung entsandt. Diese behandelte ambulant zwei durch eine Schlägerei verletzte Männer. Die 32 und 39 Jahre alten Geschädigten waren im Gesicht von frischen Platz- und Schnittwunden gezeichnet. Einer der beiden Verletzten erlitt darüber hinaus einen Armbruch. Im Rahmen einer anfänglichen verbalen Auseinandersetzung seien sie von zwei mutmaßlichen Brüdern angegriffen worden. Hierbei versetzten die bislang unbekannten Täter mit Aschenbechern aus Glas Schläge zum Kopf der Geschädigten. Im Rahmen der Tatortfahndung konnten die zwei Täter nicht mehr angetroffen werden.

Die Geschädigten beschrieben die Täter wie folgt:

1. Täter: männlich, ca. 25 – 30 Jahre alt, Glatze, schlanke Statur, ca. 1,70 m groß

2. Täter: männlich, ca. 25 – 30 Jahre alt, kurze schwarze Haare, sehr schlanke Statur, ca. 1,65 – 1,70 m groß

Die Geschädigten teilten mit, dass es sich um Brüder mit albanischer Herkunft handeln soll.

Das erste Polizeirevier ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Zeugen sich mit sachdienlichen Hinweisen unter der Rufnummer 069 / 755 – 10400 zu melden.

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr. Bitte nur sachliche Kommentare!