Forscher fordern Digitalisierungs-Stopp an Schulen: „Kinder werden dümmer“

502
Symbolbild

Mitten in den laufenden Verhandlungen über eine Neuauflage des Digitalpakts Schulen von Bund und Ländern schlagen über 40 renommierte Forscher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Alarm.

Sie fordern einen sofortigen Stopp der Digitalisierung an Schulen und vorschulischen Einrichtungen, darunter auch Kitas.

Der Medienpädagoge Ralf Lankau, einer der Erstunterzeichner der Petition, betont, dass laut aktueller Studien der Einsatz von Tablets und Laptops im Unterricht bis zur 6. Klasse Kinder nicht klüger, sondern tatsächlich dümmer mache. Weiterlesen auf Bild.de

5 3 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
FX9799
FX9799 (@fx9799)

Kann ich bestätigen.
Seh ich bei unseren Neffen und Enkel.
Die hängen nur noch an ihrem Daddelteil oder Tablet.
Die verlassen den ganzen Tag das Haus nicht mehr.
Früher war das Strafe, Hausarrest, die machen das freiwillig.
Die neue Strafe heut,
schau das du rausgehst. Hi

Timon
Timon (@timoxx20)
Antwort an  FX9799

Richtig was sie sagen, jedoch darf man hierbei die Eltern nicht vergessen, denn diese leben den Kindern alles vor. Wenn Eltern selbst den liebenlangen Tag am Smartphone kleben, selbst am Tisch zu den Mahlzeiten diese Drecksdinger nicht aus der Hand legen und den lieben langen Tag auf dem Sofa hocken und die Glotze läuft von morgens bis spät abends, und die Kinder sich selbst überlassen, von gemeinsamen Freizeitaktivitäten will ich gar nicht sprechen, dann sind diese kein Vorbild für ihre Kinder. Kinder lernen von den Eltern!

Timon
Timon (@timoxx20)

Das Bildungsniveau im heutigen Deutschland ist seit Jahren absteigend. Ein Absolvent einer Hauptschule verfügt über das Bildungsniveau eines Schülers der Klasse einer Oberschule in der ehemaligen DDR. Dies bestätigen Pädagogen, welche bereits in der DDR an Schulen unterrichteten. Dies lässt sich auch leicht überprüfen, man nehme das kleine Einmaleins mit diesen Schülern durch in den vier Grundrechenarten, da brechen alle Dämme. Ohne Smartphone oder Taschenrechner läuft da nichts mehr, geschweige von Prozentrechnung und Dreisatzrechnung. Kinder und Jugendliche werden im heutigen Schulsystem ideologisch vergewaltigt und bewusst mindergebildet. Mindergebildete Schlafschafe lassen sich leichter steuern und sind willfährige Untertanen. Wenn ich den Unterrichtsstoff… Weiterlesen »

Zuletzt bearbeitet 2 Monate her von Timon
Holger
Holger (@holger)

Stimmt. Die Kinder brauchen nichts mehr wissen. Sie googeln einfach. So züchtet man sich willige Sklaven. Was ja wohl auch so beabsichtigt ist.