Flutkatastrophe: So peinlich redet sich die Regierung raus

4856

UNFÄHIGKEIT HAT EINEN NAMEN: CDU/CSU SPD FDP GRÜNE LINKE

In der Bundespressekonferenz wollen Journalisten wissen, warum die Menschen nicht vor der Flut gewarnt wurden, doch Antworten bleiben offen.

Sechs Tage nach dem Beginn der Flutkatastrophe: Hätte der Tod von bis zu 165 Menschen verhindert werden können, wenn die Bürger der Flutgebiete in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz früher vor den drohenden Wassermassen gewarnt worden wären?

Der Katastrophenschutz in Deutschland steht wegen zu später oder gar keiner Warnungen heftig in der Kritik. Dabei ist bekannt, dass die Bundesregierung schon mehrere Tage VOR den ersten starken Regenfällen durch das EU-Hochwasser-System EFAS gewarnt wurde – offenbar nicht aber im Bundesverkehrsministerium.

„Wann jetzt wer, wie, wo informiert wurde, da liegen mir jetzt keine Informationen vor – da würde ich Sie bitten auch beim Deutschen Wetterdienst direkt nachzufragen“, sagte eine Sprecherin der Behörde von Minister Andreas Scheuer (46, CSU) am Montag in der Bundespressekonferenz. Eine ratlose Stammelantwort, die sich rasend schnell in den sozialen Medien verbreitete.

4.6 21 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

8 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Kasparhauser
Kasparhauser

Seit wann wissen denn Politiker*innen oder oeffentlicher Dienst ueberhaupt etwas und vor allem, warum sollten diese armen, unterbezahlten und voellig ueberarbeiteten Menschen*innen fuer irgend etwas verantwortlich sein??
Sind die nicht schon an der Belastungsgrenze wenn sie sich um das eigene Bankkonto kuemmern muessen? Da kuemmert sich ja sonst auch niemand drum, oder?!

Andreas Hofer
Andreas Hofer

Wenn man dieses Gestammel von Hochbezahlten Regierungsbeamten hört ,fällt mir nur ein Satz ein, “ Es wird Nacht in Deutschland“ wir werden von komplett unfähigen Menschen regiert ,die sich die Taschen füllen,die sich selber loben,die sich immer und immer wieder vor Verantwortung drücken,das ist das System Merkel,das hat sie übernommen vom Sozialismus in der DDR .Wann jagen wir die Ganze Bande an Unfähigen Politikern und Regierungsbeamten endlich zum Teufel,die sind nicht für uns ,das Volk da ,sie füllen sich die Taschen mit hochbezahlten Jobs,sind korrupt bis ins Mark.

Sabine M
Sabine M
Antwort an  Andreas Hofer

Mir faellt da nur ein – die deutsche Sawsan Chebli.

Die sitzen in einer Pressekonferenz und haben keine Antworten.

Nein, es ist nicht so, dass sie keine Antworten haben. Die haben sie schon, aber die duerfen sie nicht laut aussprechen, denn damit wuerden sie sich entlarven.

Es ist ein einziges Luegenpack. Staatliches legitimiertes und sanktioniertes Luegen und Betruegen.

FX9799
FX9799

Unfähige, komplett vollverbödelte Volltrottel.
Zu blöd um nen Eimer Wasser auszuleeren.
Die hätt ich früher staubt vom Feinsten.
Dafür kriegen die jeden Monat ein Haufen Geld,
und sind dumm wie ein Eimer Steine.

sunland
sunland

Dieses:“ Ähm, kann ich jetzt gar nicht sagen..“ verschämter Blick auf ’nen Zettel. „Ja, das muss ich erst einmal nachfragen…“ Peinlicher geht es nicht mehr und auch unverschämter geht es nicht mehr.

Evi Denz
Evi Denz

Die wissen ja selten was und sind eigentlich immer schlecht vorbereitet. Herr Seibert war sich wohl zu fein dazu, sich den Fragen zu stellen? Wo steckt der denn, er ist doch das Sprachrohr der Merkel. Stattdessen setzt man hilflose Ausgelernte da hin, die von nix ’ne Ahnung haben. Armes Deutschland, hast eigentlich eine bessere Regierung verdient.

pol. Hans Emik-Wurst
pol. Hans Emik-Wurst

Was für ein Eiertanz! In meinem Artikel zum Ahrtal habe ich folgendes Video eingebunden:
https://www.dz-g.ru/Die-Ahr-und-ihre-Hochwaesser_Erweitert-um-ein-tragisches-Kapitel

Große Unwettergefahr! Starkregen, Hochwasser, Sturzfluten, und Überschwemmungen! Wetter bis Freitag!14. Juli 2021 | Kai Zorn Wetter
Heute kann es dramatisch werden! Eine extreme Wetterlage bringt extreme Auswirkungen mit Überflutungen, Hochwasser und extremer Gefahr – vor allem von NRW und den Benelux-Ländern bis ins Elsass und nach Baden! Wir schauen uns die aktuelle Entwicklung und die Gefahren an. Am Schluss gibt es einen kleinen Erlebnisbericht von den Unwettern des gestrigen Tages in Freiberg/Sachsen von Sören Klippstein.
https://www.youtube.com/watch?v=Hl7FZraqtus

Gerry
Gerry

Ein Land, in dem wir gut und gerne leben!?! Da kann man doch echt nurnoch auswandern! Hauptsache an den Impfungen, Masken und Tests noch fett mitverdient und die Konten prall gefüllt! Ansonsten ist denen alles sch…egal! ….und schaffen es dann auch noch, mit irgendwelchen kackigen Methoden, uns um unsere Grundrechte zu bringen! Ich kannte mein Leben lang keine Existenzängste, hatte immer für meinen Lebensunterhalt gearbeitet! Nun weiß ich nicht, wie es weitergeht…habe nachts auch schonmal besser geschlafen! Kommt jetzt tatsächlich auchnoch dieser Impfzwang, ist das Leben aus und vorbei und das Sterben vorprogrammiert und das letztendlich nur, damit reiche Säcke… Weiterlesen »