Flutkatastrophe NRW: Feuerwehr wollte helfen, durfte aber nicht! – Ein Riesenskandal

5058

Statement von einem Feuerwehrmann!

Sie fuhren zu einem Hochwassergebiet, um zu helfen.

300 Mann von der Feuerwehr standen nur rum, weil die Gemeinde sagte: „Es muss erst ein Auftrag erstellt und genehmigt werden!“

Ein Skandal reiht sich an den nächsten. Wer nach der Flutkatastrophe noch die Altparteien wählt, gehört in die Geschlossene!

4.9 21 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Sabine M
Sabine M

Weiss nicht was ich dazu noch sagen kann. Am besten den Antrag in sechsfacher Ausfertigung, das 1. Blatt weiss, das 2. Blatt blau, das 3. Blatt gruen, das 4. Blatt gelb, das 5. Blatt rosa und das 6. Blatt violett, Regenbogenfarben, das ist die deutsche Buerokratie. Und bitte gendern nicht vergessen. Da brauchen Menschen in dieser Katastrophensituation sofortige Hilfe und es muss fuer die Feuerwehr erst ein Antrag gestellt werden. Aber illegale Migranten ohne Papiere werden mit Kusshand aufgenommen. Das ist das Deutschland in dem die meisten Waehler der Altparteien gut und gerne leben. Und sie werden im September wieder… Weiterlesen »

topmephisto
topmephisto
Antwort an  Sabine M

Natürlich . . und dann gleich die Originalanträge vernichten . . aber bitte vorher noch Kopien davon ziehen. Weit hergeholt ? Eher nicht. Ich habe vergleichbares schon vor Jahrzehnten selbst erlebt und wurde kritisiert weil ich um eine Begründung für diese unsinnige Anordnung bat.