„Flüchtlingsrettung“: Jetzt sind es schon 6500 an einem Tag – 300.000 warten auf Überfahrt

1
350

So viele Menschen wurden selten binnen eines Tages im Mittelmeer aus Seenot gerettet: Einsatzkräfte brachten am Montag etwa 6500 „Flüchtlinge“ in Sicherheit. Das berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Die italienische Küstenwache koordinierte demnach vor der libyschen Küste insgesamt 40 Rettungsoperationen. Auch die EU-Grenzschutzagentur Frontex und Nichtregierungsorganisationen waren an den Einsätzen beteiligt.

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

loading...
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
peppi
Gast

Das ist keine Rettung, sondern eine gut organisierte Schleusung von Scheinasylanten.

wpDiscuz