Flüchtlingskrise: Hass auf SPD-Lokalpolitiker eskaliert

2
366

0333

Immer mehr Politiker erhalten Drohungen in Zeiten der Flüchtlingskrise, auch der 68-Jährige Erich Pipa, SPD-Landrat des Main-Kinzig-Kreises im Osten von Frankfurt, der seit knapp einem Jahr im Zentrum einer anonymen Schmähkampagne steht und bis hin zu Todesdrohungen bekommt. Pipa zufolge stehen alle Drohbriefe in direktem Zusammenhang mit der Flüchtlingspolitik. Er habe von Anfang an zu Angela Merkels Flüchtlingspolitik gestanden. Weiterlesen auf Focus Online.

Das sind die Früchte einer verfehlten Flüchtlingspolitik!? Die Lokalpolitiker tragen bedenkenlos die Politik aus Berlin mit, nun sind sie die Ersten, die die Wut der deutschen Bevölkerung zu spüren bekommen?  Die Drohungen gegen Politikern und deren Familien gehen eindeutig zu weit, sind zu verurteilen und der falsche Weg, allerdings muss man sich auch fragen: Welche Möglichkeiten die Bürger haben, um sich zur Wehr zu setzen, wenn Politiker massiv gegen ihre Grundrechte von z.B. Sicherheit oder Unverletzlichkeit der Wohnung (bei Kündigungen oder Beschlagnahmungen) verstoßen wollen? Politiker sollten sich mehr als Interessenvertreter verstehen, als Angestellte wie Gärtner oder Putzfrauen, die denen, die sie ausgewählt haben zu dienen haben und nicht umgekehrt meinen, über diese zu bestimmen. Mehr direkte Demokratie, mehr Einflussmöglichkeiten der Mitbürger bei der Verabschiedung von kritischen Gesetzen wäre wünschenswert und würde den Druck verringern, wenn die Leute zwischendurch an der Politik beteiligt wären, anstelle zwischen den Wahlen nur Opfer zu sein.

Es sieht so aus, als ob die ruhigen friedlichen Zeiten in Deutschland bald der Vergangenheit angehören? Vieles was die Bürger heute erleben, erinnert irgendwie an die Weimarer Republik. Es gibt Morddrohungen gegen Politiker, langsam steigender Aufruhr in der Bevölkerung und eine völlige Planlosigkeit und Unfähigkeit der Politiker-Elite.

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr. Bitte nur sachliche Kommentare!
  • Szykowski Manfred

    Politiker sind auch nur Menschen wie Du und Ich, haben auch nur Papier in der Hand, wenn sie auf der Toilette sitzen, wollen auch nur ihr Geld verdienen, wie jeder andere Straßenkehrer auch.

    Es bleibt doch die Frage zu klären, warum und wozu die Bürger ihre Parteien und Politiker überhaupt noch brauchen ?

    Ich persönlich gehe schon seit Jahren und Jahrzehnten zu keiner politischen Wahl mehr hin, wozu auch, wenn sämtliche Politiker ihren eigentlichen Auftrag zur VOLKS-Vertretung längst vergessen haben, nur noch an ihre eigenen Taschen denken, wobei ihnen offensichtlich ihre Zweitjobs in der Industrie doch wohl viel wichtiger zu sein scheinen !?

    Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing … und 80 Millionen Deutsche machen gerne mit !?

  • Nick

    Man erntet, was man sät. So simpel ist das. Diese ganzen Verbrecher des alternativlosen Volkskammer-Kartells können froh und dankbar sein, dass der deutsche Alleszahler nach 70jähriger Zwangslobotomie kaum mehr in der Lage ist, selbst zu denken bzw. zu handeln.

    In anderen Ländern hätte man den Herrschaften ob ihres fortgesetzten, vorsätzlichen Hochverrats längst den hochverdienten Laternenorden am Bande verliehen.