Flüchtlings-Doppel-Wumms: Königsbach-Stein schließt zwei Pflegeheime

921
Symbolbild

In Königsbach-Stein ist die Volksseele am Kochen. In der aus den beiden gleichnamigen Ortsteilen bestehenden und zwischen Pforzheim und Karlsruhe gelegenen Enzkreis-Gemeinde wurden binnen weniger Monate zwei Seniorenheime dichtgemacht. In beiden Fällen hatte das Landratsamt wegen „des aus seiner Sicht mangelnden Brandschutzes“ eine Nutzungsuntersagung ausgesprochen und die Zwangsräumung verfügt, wie die BNN berichtet.

Es herrschte also Gesprächsbedarf in Königsbach-Stein. Erst recht, nachdem Gerüchte die Runde gemacht hatten, dass die Gemeinde die Unterbringung von Flüchtlingen in den wegen angeblichen Brandschutzmängeln zwangsweise ausgedienten Seniorenheimen plane. Gerüchte, die von Ordnungsamtsleiter Dominik Laudamus inzwischen bestätigt wurden. Im Rahmen einer Bürgerfragestunde am 7. Februar 2023 musste Laudamus einräumen, dass sich die Verwaltung vorstellen könne, „das ehemalige Seniorenheim ‚Haus Königsbach‘ zur Flüchtlingsunterbringung zu verwenden“. Man befinde sich mit den Eigentümern in Gesprächen und habe die „Absicht, einen Mietvertrag abzuschließen“. Und wie sieht es mit dem „Wittumhof“ in Stein aus? Auch hier könne man sich ähnliche Gespräche „grundsätzlich vorstellen“, diese hätten aber noch nicht stattgefunden.

Weiterlesen auf Reitschuster.de

Folgt Politikstube auch auf: Telegram