„Flüchtlinge“ verkaufen zunehmend ihre deutschen Papiere, um anderen Einreise zu ermöglichen

4
510
Symbolbild

Erst kommt ein Großteil der „traumatisierten Flüchtlinge“ ohne oder mit gefälschten Papieren nach Deutschland,  aufgrund eigener oder falscher Angaben wurden unverständlicherweise deutsche Papiere ausgestellt, voller Dankbarkeit und Loyalität verscherbeln – vor allem Syrer – diese wieder an andere Versorgungssuchende, um eine problemlose Einreise ins Sozialparadies zu ermöglichen. Der Kontrollverlust ist überall längst ersichtlich, der Staat büßt massiv an Glaubwürdigkeit ein, statt Konsequenzen zu ziehen, wird vor dem Handel mit deutschen Reisedokumenten „nur“ gewarnt. Was ist aus Deutschland bloß geworden – ein Tollhaus?

Der Handel mit Papieren soll seit 2016 stattfinden. Zur Erinnerung: Im Oktober 2017 haben Unbekannte bei einen Einbruch in ein Dienstgebäude der Berliner Ausländerbehörde diverse Stempel, Siegel und Blankodokumente gestohlen. Es könnte durchaus sein, dass damit das Business mit Papieren angekurbelt wurde?

[…] Flüchtlinge verkaufen nach Informationen des „Spiegel“ zufolge im Internet zunehmend ihre deutschen Ausweise, Bank- und Krankenkassenkarten. Die Bundespolizei warnt in einer vertraulichen Analyse vor dem florierenden Handel mit Identitäten im Netz.

Es handele sich in der Regel um Papiere anerkannter Asylbewerber. Vor allem Syrer hätten seit Ende 2016 in der Türkei mit zunehmender Häufigkeit den angeblichen Verlust ihrer europäischen Flüchtlingsdokumente in den Botschaften der EU-Staaten angezeigt, so die Behörde. Es werde vermutet, „dass die Reisedokumente verkauft oder anderweitig weitergegeben wurden“. Empfänger der Papiere seien zumeist andere Syrer, die ebenfalls auf der Flucht sind und mit den Papieren Deutschland leichter erreichen können.

Vor allem in Griechenland würden nach Polizeiangaben solche Dokumente gehandelt. Von dort ließen sich mit den echten Papieren ohne weitere Grenzkontrollen Flugzeuge besteigen, die nach Stockholm, Frankfurt oder Amsterdam fliegen.

In wenigen Fällen, die dem BKA bekannt geworden sind, missbrauchten demnach auch Terrorverdächtige deutsche Ausweise anderer Flüchtlinge, um in die Bundesrepublik zu gelangen, dabei handelte es sich sowohl um Syrer und Iraker, die wohl terroristischen Organisationen angehört hatten, als auch um zuvor ausgereiste Dschihadisten, die nach Deutschland zurückkehrten. […] Quelle: Focus Online/17.4.2018


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Madmax
Mitglied
Madmax

Das sollten auch alle Deutschen machen, da Deutschland ja nicht mehr Deutschland zu sein scheint sondern ein Islamischer Staat zu werden. Und es dauert dann nicht mehr lange das die Christen auch hier regelrecht abgeschlachtet werden.

EckardGerlach
Mitglied
EckardGerlach

Du Jammerer und Untergangsprophet! Wohnst noch bei Mutti und bekommst Essen und Wäsche gemacht? Willst Du, dass es dazu kommt? Offenbar ja, denn Gedanken sind reale Kräfte, Du schicktst Deine Kraft genau da hin. Das Establishment der Deutschhasser jubelt. Du funktionierst perfekt. Gratuliere! An alle anderen: Arsch hoch, Bierflasche weg, Fernseher aus und was TUN! Hier jammern oder die Perlen Eurer Weisheit verkünden bringt gar nichts, wir sind hier (bei Politikstube) nur unter uns. Wir können uns nur gegenseitig beweinen. Wieviele Leute habt Ihr schon für Demos aktiviert? Wieviele der 60% unserer Mitbürger aufgeklärt,. die vom Mainstream eingelullt sind und… Weiterlesen »

Madmax
Mitglied
Madmax

Wau habe ich eine Linke Socke aufgeschreckt gehe wieder in deine Messiwohnung und las mal die Erwachsenen weiter Diskutieren.

PS
Webmaster
PS

Bitte keine Beleidigungen gegenüber Kommentatoren (siehe oben Mitglieder-Info) Danke