„Flüchtlinge“ fahren wieder heim – was sie alles mitgenommen haben

2
1837

Basdahl. Da staunten die Mitarbeiter der Samtgemeinde Geestequelle in der vergangenen Woche nicht schlecht: Als sie eine, für eine 7-köpfige Flüchtlingsfamilie aus Montenegro angemietete Wohnung in der Eckstraße wieder herrichten wollten, bot sich ihnen ein überraschendes Bild. Die freiwillig aus Deutschland ausgereiste Familie hatte in der Wohnung sechs Heizkörper, eine Waschmaschine, einen Kühlschrank und einen Backofen mit Ceranfeld ausgebaut und mit in die Heimat genommen. Da für den Staubsauger noch Platz war, kam er auch mit ins Gepäck.

  • Sara Walden

    Na die kommen bestimmt wieder wenn die geklauten Sachen kaputt gegangen sind.
    Geht ja auch ganz einfach da eine Kontrolle nicht existiert.

  • Nachdenklicher Bürger

    Das ist auf jeden Fall billiger, als Jahrzehnte Unterhalt.