Flucht vor deutschem Jugendamt – Letzter Ausweg die Auswanderung nach Russland?

0
705

Die achtköpfige Familie Griesbach, vier Erwachsene und vier Kinder leben seit Silvester 2015 in Moskau. Sie sind mit ihrem Kleinbus aus Deutschland geflohen, um ihre Kinder vor dem Zugriff des Jugendamtes zu bewahren – obwohl ihnen diese Maßnahme nicht direkt angedroht wurde. Sie sind davon überzeugt, dass der „Kinderklau in Deutschland“ gängige Praxis ist und wollen deshalb in Russland ein neues Leben beginnen. Zurzeit kämpft die Familie für ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht in Russland. Viel Hilfe kommt von der russischen Bevölkerung, welche die Griesbachs mit Lebensmitteln und Babykleidung unterstützt.

Anzeigen
loading...