Fahrt durch zerstörte Dörfer an der Ahr. Mayschoß, Laach, Reimerzhoven, Altenahr

2518

Und weil man weiß, dass unsere Politiker Wetter-Warnungen ignoriert haben, kommt täglich neue Wut hoch. Wählt endlich im September die Altparteien ab. Sie bekommen nichts auf die Reihe, außer Bürger täglich mit neuen Corona-Maßnahmen zu schikanieren.

5 10 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

6 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
AnnaC
AnnaC

Warum arbeitet dort niemand? Wo sind die vielen Hilfskräfte, die in ganz Deutschland vorhanden sind, wieso sieht es dort mach 2 Wochen noch so aus? Wo bitte sind Feuerwehr THW und die Bundeswehr? Will man da überhaupt etwas machen oder alles abreißen?

FX9799
FX9799
Antwort an  AnnaC

Dann schau dir mal die Videos vom Stefan von Outdoor Chiemgau an.
Da wurde jahrzehntelang alles kaputtgespart, bestehendes wurde abgebaut.
Die können grad noch sich selbst und vielleicht 1% der Bevölkerung versorgen.
Soviel zum Thema Zivilschutz.
Außerdem wurden die freiwilligen Helfer, wie wir wissen, vergrault.
Gute Helfer, böse Helfer.
Aber die werden die im Sep wieder wählen.
Also ist setz ne Schachtel Bier, Frankenbräu bevorzugt, will auch mittrinken. Hi

Sabine M
Sabine M
Antwort an  FX9799

Die Schachtel Bier wirst Du wohl wieder allein trinken muessen 🙂

Sabine M
Sabine M
Antwort an  AnnaC

Ja, genau, wo sind die Helfer, die Bundeswehr, THW? Machen die Sonntags Pause? Das sieht aus wie im Krieg nach einem Bombenalarm. Was macht die Regierung?

Wann wird der Schutt abgeholt? Wasser- und Stromversorgung ist noch unterbrochen? Da besteht doch Seuchengefahr.

Aber die „Seenotgeretteten“ auf den deutschen Schlepperschiffen sind ja wichtiger, die muss Deutschland unbedingt aufnehmen und denen helfen.

Ich koennte Kot*en.

AnnaC
AnnaC
Antwort an  Sabine M

Genauso ist es, dieser Brut ist die eigene Bevölkerung scheißegal! Das ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

Sabine M
Sabine M

Mein Gott, ich bin erschuettert. Ich kenne die Gegend sehr gut, hatte einige Jahre in Remagen gelebt und zweimal den Rhein in meinem Haus gehabt. Aber was im Ahrtal passiert ist macht mich sprachlos.