Explodierende Mieten – Letzter Ausweg Campingplatz

2154
Symbolbild

Weil neben den Mieten nun auch noch die Nebenkosten explodieren, steigt regional die Nachfrage nach Dauer-Stellplätzen für Wohnwagen.

Campingplatz-Betreiberin Doreen Hauke aus Sachsen-Anhalt im BILD-Talk „Viertel nach Acht“: „Ich bekomme täglich Anfragen von Menschen, die Dauercamper werden wollen, weil sie ihre Miete nicht mehr zahlen können.“

Dabei verbietet das Baurecht das Wohnen auf dem Campingplatz eigentlich. Trotzdem nehmen Kommunen solche Anträge häufig als Notlösung an – viele Antragsteller kämen sonst nirgendwo unter.

Quelle: Bild.de (Artikel im Archiv)

Politikstube: Die Campingplätze werden wohl demnächst überfüllt sein, und so mancher Bürger wird bereits überlegen, ob ein (auch gebrauchter) Wohnwagen gegenüber einer Wohnung rentabler ist und eventuell einen Kauf in Erwägung ziehen. Der Wohnwagen bietet auch den Vorteil, einen schnellen und unproblematischen Ortswechsel vorzunehmen, oder im Fall der Fälle gleich die Fahrt ins Ausland anzutreten – bei den „rosigen“ Aussichten in Deutschland.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram