Ex-WHO-Mitarbeiterin: „Pandemie so konzipiert, dass die gesamte Weltbevölkerung geimpft werden soll“

4626

Astrid Stuckelberger ist eine erfahrene Forscherin, die von 2009 bis 2013 bei der WHO arbeitete und sich auf Pandemien spezialisierte. Sie glaubt, dass die Pandemie inszeniert wird, um den Weg für die Impfung der gesamten Weltbevölkerung zu ebnen.

Stuckelberger ist der Meinung, dass sich die WHO seit 2006 verändert hat, als Bill Gates und seine Organisation GAVI, Global Alliance for Vaccines, der Organisation durch einen Fonds beitraten. GAVI gewann immer mehr Einfluss und bald völlige Immunität, mehr als die Diplomaten bei der UNO. Und das, obwohl Bill Gates, einer der Gründer von Microsoft, keine medizinische Ausbildung hat.

Mit dem Eintritt von Bill Gates wurde die WHO verändert. Sie wurde mehr und mehr zu einem Unternehmen mit den einzelnen Mitgliedsländern als „Subunternehmern“ der WHO.

Stuckelberger sagt, dass GAVI, die Weltbank und die WHO einen Vertrag geschlossen haben.

Weiterlesen auf uncutnews.ch

Folgt Politikstube auch auf: Telegram