Ex-Präsident sagt Flucht von Millionen Menschen aus Afghanistan voraus

1897
Symbolbild – Flüchtende Personen aus Afghanistan

Ein Jahr nach seiner Flucht aus Afghanistan angesichts der Machtübernahme der radikalislamischen Taliban sagt´der frühere afghanische Präsident Aschraf Ghani eine große Flüchtlingsbewegung aus seinem Land voraus. „Millionen werden versuchen, aus Afghanistan zu flüchten“, sagte Ghani der „Bild am Sonntag“. Die meisten der Flüchtlinge würden demnach versuchen, nach Deutschland zu kommen.

Ghani äußerte sich überzeugt davon, dass die Mehrheit der Flüchtlinge Deutschland zum Ziel habe. Ob sie es bis nach Deutschland schaffen, hänge „auch von den Schleppern ab“. Diese seien „Teil eines kriminellen Netzwerks“. Die Möglichkeit, nach Deutschland zu kommen, sei „eine Frage der Erschwinglichkeit“.

Nach 44 Jahren ununterbrochener Gewalt hätten die Menschen in Afghanistan genug davon, „ein Schlachtfeld zu sein“, sagte Ghani. Außerdem breche das Gesundheitssystem in seiner Heimat unter der Pandemie gerade zusammen.

Quelle: Welt.de (Artikel im Archiv)

Politikstube: Wie viele Millionen, drei, fünf oder sieben? Na klar ist das Ziel Deutschland – bei den üppigen Sozialleistungen nebst kostenlosen Wohnungen etc., und jene, die sich die Anreise nicht leisten können, kann man ja mit Sonderflüge abholen.

Welche Pandemie? Das Gesundheitssystem bricht wohl eher durch die Taliban zusammen.

Folgt Politikstube auch auf: Telegram