Ex-Minister (Grüne) fordert Europa auf, weniger Kinder zu zeugen, um mehr Einwanderer aufnehmen zu können

16
2581

Der Politiker Yves Cochet von den französischen Grünen trat mit einem bizarren Vorschlag an die Öffentlichkeit: Er sieht die Lösung vieler Probleme darin, weniger Kinder zu zeugen, damit Frankreich Einwanderern mehr Raum zur Verfügung stellen kann.

❝Die Beschränkung der Geburten würde es uns erlauben, mehr Migranten aufzunehmen, die an unsere Tür klopfen, und sie besser aufzunehmen.❞

Mit diesem radikalen Vorstoß verdeutlicht der grüne Ex-Politiker, der nach seiner Parteikarriere nun als Chef des Institut Momentum – einer linken Denkfabrik für Wachstumskritik und zur Abwicklung der Industriegesellschaft – agiert, dass die obskure, meist völlig realitätsfremde Denkweise des linksgrünen politischen Spektrums nicht allein auf seine deutschen Kollegen beschränkt ist.

Offensichtlich sieht der grüne Ex-Minister darin die Lösung der zahllosen Probleme, die die Massenzuwanderung nach Europa mit sich bringt. Dass sein Vorschlag nicht weniger als die nachhaltige Auslöschung der europäischen Völker bedeutet, scheint durchaus gewollt. Schließlich hätten die reichen Länder für ihre „Sünden“, (Umweltverschmutzung und Ressourcenverbrauch) zu bezahlen.

Sollten Sie, liebe Wähler, ebenfalls die Meinung vertreten, dass die Europäer gefälligst Platz machen sollten, um mehrere Millionen Migranten aufnehmen zu können, wählen Sie bei der Europawahl am besten linke und grüne Parteien. Wenn nicht, dann vielleicht doch besser die ALTERNATIVE – die AfD.

https://katholisches.info/…/gruener-fordert-fur-europa-wen…/

Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu: