Euro-Zone: Inflation überholt Tagesgeldzinsen – Sparer verlieren

0
212

Die Preise in der Euro-Zone sind Ende 2016 wegen höherer Energiekosten so kräftig gestiegen wie seit mehr als drei Jahren nicht.

Waren und Dienstleistungen kosteten im Dezember im Schnitt 1,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, so das Statistikamt ==Eurostat==. Ökonomen („Reuters“) hatten mit einem Tick weniger (1,0 Prozent) gerechnet – nach 0,6 Prozent im November.

Dass sich die Teuerungsrate binnen eines Monats fast verdoppelt hat, liegt an den Energiepreisen: Sie zogen um 2,5 Prozent an.

Anzeige

10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!

Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS!

>> Klicken Sie jetzt HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!

Kommentare
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Bitte vor Abgabe von Kommentaren oben "Kommentare-Info" lesen!