Essen: 11- und 13-jährige Mädchen als Einbrecherinnen unterwegs

0
431

45309 E-Kray: Ein wachsamer Nachbar erwischte Montag (19. September) zwei junge Mädchen bei einem Einbruchsversuch im Essener Stadtteil Kray.

Gegen 11:25 Uhr versuchten zwei Kinder in eine Wohnung auf der Straße Steinland einzubrechen. Ein Anwohner hörte im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses verdächtige Geräusche. Als er nachschaute kamen ihm zwei Minderjährige entgegen. Eine von ihnen hielt er fest, woraufhin sie ihm in den Arm biss. Das Duo flüchtete zu Fuß auf die Straße und entkam in Richtung Morgensteig. Die alarmierte Polizei fahndete nach den Flüchtigen. Der Zeuge setzte sich in sein Auto und machte sich ebenfalls auf die Suche. Auf der Langemarckstraße ist der 66-Jährige fündig geworden. Er gab der Polizei-Leitstelle gute Hinweise über die Laufrichtung der Kinder. Eine Polizeistreife brachte die 11- und 13-Jährige zur Innenstadtwache. Die Jüngere fiel bereits vor zirka drei Wochen der Polizei in Bremen auf. Hier soll sie ebenfalls bei einem Wohnungseinbruch beteiligt gewesen sein. Über die Eltern der Kinder ist im Moment nichts bekannt. Es folgte für die beiden Südosteuropäerinnen die Unterbringung in einem Kinderheim. / MUe.