Eskalation auf Lesbos: Massive Proteste gegen Migrantenlager

902

Seit Dienstag kommt es auf Lesbos zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen wütenden Bürgern, die sich gegen den Bau eines neuen Migrantenlagers stellen, und Polizisten. Die Regierung hält trotz der Proteste an ihren Plänen fest und reagierte mit stärkerer Polizeipräsenz vor Ort. Nun eskalierte die Lage total. Hunderte, in der Spitze sogar bis zu 2.000 wutentbrannte Demonstranten griffen dort eine Militäranlage an, in der Polizisten zum Schutz des Baus untergebracht sind.

Es kam zu Angriffen, Gegenstände und Steine flogen, sogar das Tor der Anlage wurde gestürmt, und einigen Demonstranten gelang es, das Lager zu betreten. Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei MAT reagierten mit dem Einsatz von Pfefferspray, Blendgranaten und Wasserwerfern. Die Angreifer wollen den Bau eines geschlossenen Aufnahmelagers für Migranten verhindern.


Loading...
Benachrichtige mich zu: