Es sind Verbrecher! Zweijähriges Baby STIRBT bei Pfizers Covid-19-Impfstoff-Experimenten

9292

Innerhalb von sechs Tagen nach Erhalt einer zweiten Injektion des experimentellen Impfstoffs gegen das Wuhan-Coronavirus (Covid-19) von Pfizer ist ein zweijähriges Baby, das an den klinischen Studien des Unternehmens für Kinder teilgenommen hat, gestorben, wie neue Berichte zeigen.

Die laufenden Studien umfassen mehr als 10.000 Kinder im Alter von fünf bis 11 Jahren in einer der Gruppen und weitere 10.000 Kinder im Alter von sechs Monaten in der anderen Gruppe. Diese Studien finden seit Mitte März statt, mit der baldigen Erwartung, dass der Impfstoff für die Anwendung bei Kindern und Säuglingen „zugelassen“ wird.

Moderna führt auch eine ähnliche Serie von klinischen Studien an Kindern durch, die es „KidCOVE“ nennt. Johnson & Johnson (J&J) und AstraZeneca führen ebenfalls beide ihre eigenen klinischen Studien an Kindern durch, um sie mit „Warp-Geschwindigkeit“ zu impfen.

➡️ Quelle

4.7 22 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

6 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments