Es dürfen weiter Migranten geschleppt werden: Malta lässt Aquarius-Schiff mit 141 Afrikanern anlanden

494

Die Migranten würden anschließend zwischen Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Portugal und Spanien aufgeteilt, teilte die Regierung des Inselstaats am Dienstag mit.

Die portugiesische Regierung hatte zuvor ihre Bereitschaft zur Aufnahme eines Teils der Afrikaner auf der Aquarius erklärt. 30 der insgesamt 244 Migranten, die derzeit auf der Aquarius und anderen Schiffen in Malta festsitzen, könnten aufgenommen werden, teilte die Regierung in Lissabon mit.

Nur in Portugal, Luxemburg und Spanien werden sie nicht bleiben. Germoney lockt.

Loading...
Benachrichtige mich zu: