Erneut massive Ausschreitungen bei Anti-Trump-Protest in Portland

0
270

Die fünfte Nacht in Folge kommt es in Portland zu gewaltsamen Protesten gegen den designierten US-Präsidenten Donald Trump. Auch am Sonntagmorgen setzten die Polizisten Tränengas und Pfefferspray gegen die Demonstranten ein. Mindestens 19 Protestler sollen im Verlauf des Wochenendes festgenommen worden sein. Nach Polizeiangaben haben die Protestler Gegenstände auf die Polizeibeamten geworfen, Straßen blockiert und randaliert. Nach Bekanntwerden von Trumps Sieg werden unzählige US-Städte von teilweise gewaltsamen Protesten heimgesucht. Die Nichtregierungsorganisation MoveOn.org hatte kurz nach dem Wahlausgang zu Protestaktionen an über 200 Orten in den USA aufgerufen. Der US-Milliardär George Soros unterstützt „MoveOn“ mit riesigen Geldsummen und ist ein bekennender Unterstützer von Hillary Clinton.