Erfurt: Brutaler Überfall von Linksextremisten

4947

Es sind Szenen, die fassungslos machen. Immer wieder schlagen die Linksextremisten (Video ab Minute 0:45) auf die am Boden liegende Frau ein, prügeln mit einem Schlagstock auf die Beine, Füße und den Kopf ein. Am Ende sprühen sie der jungen Mutter aus nächster Nähe Pfefferspray ins Gesicht. Das Opfer krümmt sich vor Schmerzen. Dann rennen die vier vermummten Täter aus dem Erfurter Bekleidungsgeschäft.

Die Szene spielte sich bereits am vergangenen Sonnabend ab und hätte sich so beinahe auch in Dresden, Magdeburg, Schwerin, Halle und Berlin wiederholt. In all diesen Städten vertreibt das Modelabel „Thor Steinar“ unter wechselnden Namen seine Kleidung. Und überall kommt es fast zeitgleich zu Übergriffen oder mindestens verdächtigen Vorkommnissen.

Das Opfer schildert den Überfall am Telefon gegenüber Junge Freiheit

Folgt Politikstube auch auf: Telegram