Erdogan-Anhänger attackieren Andersdenkende: „Wir rotten Euch aus, verbrennen Euch“

0
791

Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz hat es vor zwei Tagen auf den Punkt gebracht und Erdogan-Anhängern die Ausreise nahegelegt. Auch in Deutschland attackieren Erdogans Anhänger Andersdenkende – Kurden, Aleviten, Gülen-Leute und Säkulare. Vor allem ein Verein, der der türkischen Regierung untersteht, macht gegen sie Stimmung: Ditib.

[…] Tausende gingen auf die Straßen und riefen „Allahu akbar“. „Die Konflikte in der Türkei zeichnen sich sehr deutlich auch in Deutschland ab“, sagt Susanne Schröter, Direktorin des Forschungszentrums Globaler Islam der Goethe-Universität in Frankfurt. „Kurden, Aleviten und Gülen-Anhänger werden beschuldigt, Jugendliche haben randaliert.“

Rund drei Millionen Türkischstämmige leben in Deutschland. „Jegliche Gegner Erdogans werden als Terroristen und Vaterlandsverräter denunziert“, sagt Schröter. „Die Stimmung ist martialisch, und man propagiert, dass vermeintliche Terroristen umgebracht werden dürfen, können, müssen.“ Erdogans Anhänger im Machtrausch, auch hierzulande.

„Seit dem Putschversuch bekommen wir täglich Drohnachrichten und Hassbotschaften“, sagt Velican Dogan, Vorsitzender des Bundes Alevitischer Jugendlicher in NRW. „Was für perfide Dreckschweine die Aleviten in Deutschland doch sind“; „Ihr kommt auch noch dran“ oder „Wir rotten Euch aus, verbrennen Euch wie 1993“ posten User, deren Profilbilder oft die türkische Fahne zeigen. […] Weiterlesen aus Die Welt.de

Deutschland ist der ideale Kampfplatz, um weltweit politische, religiöse, ethnische und kriminelle Konflikte auszutragen, dafür hat die Politik beste Voraussetzungen geschaffen. Eine Multikulti besessene Politik, offene Grenzen und eine links geprägte Kuscheljustiz, dazu sprießen Moscheen wie Pilze aus dem Boden.  Nun erntet man die Früchte der begangenen Fehler in den letzten Jahrzehnten. Parallelgesellschaften, doppelte Staatsbürgerschaft und religiöse Toleranz. Für all das gab es Anzeichen, dass es aus dem Ruder läuft und niemand hat gehandelt.

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir steigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“, hat Erdogan gesagt.  Der Zug rollt inzwischen mit Höchstgeschwindigkeit, der Sultan macht den Lokführer und die Schaffner sind seine mehr als 1000 Imame  in Deutschland.

Gut, dass Deutschland Heiko Maas hat, der sich intensiv um rechte Hetze und Hasskommentare auf Facebook kümmert.

loading...