„Er wollte nur die Tiere streicheln“ – Nackter „Mann“ trieb sich in Eselgehege herum

1735
Symbolbild

Die junge Besitzerin eines Eselgeheges im Wienerwald in Niederösterreich erwischte einen unbekleideten Mann, als er sich am helllichten Tag auf dem Gelände herumtrieb. Der Unbekannte suchte fluchtartig das Weite.

„Ich wollte gerade meine zwei Esel besuchen. Als ich die Stalltür öffnete, sprang mir plötzlich der Nackte entgegen“, schilderte Melanie K. (Name geändert) im Gespräch mit der „Krone“. Der Mann hatte eines der Tiere an Kopf und Hinterbein angeleint und gerade mit einer mitgebrachten Semmel gefüttert. Als er dann überrascht wurde, suchte er schnell das Weite.

Die junge Frau nahm die Verfolgung auf und entdeckte den Geflüchteten schließlich in seinem Auto, notierte das Kennzeichen und erstattete Anzeige bei der Polizei. Die Ermittler konnten den Verdächtigen aufgrund der detaillierten Personenbeschreibung rasch ausfindig machen, gegenüber den Beamten erklärte der ausländische Staatsbürger, der in der Nähe als Bauarbeiter tätig war, dass er die Tiere nur streicheln habe wollen. Der Mann wurde bei der Staatsanwaltschaft gemeldet.

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

11 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments