Entlarvende Antwort der Regierung zum „Global Compact for Migration“

6
2421

Nicole Höchst von der AfD-Fraktion stellt zum „Global Compact for Migration“ eine Frage an die Bundesregierung.

Da sind wir aber beruhigt! Es kommen nicht ganz so viele, wie in unserem Land leben. Also etwas weniger als 82 Millionen? Die Frage ist auch, wo sollen die alle leben und wie soll dieser Wahnsinn finanziert werden. Ein Bürgerkrieg ist nach unserer Meinung unausweichlich.


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Ich habe die Frage nicht verstanden, aha klar. War doch deutlich formuliert.Was macht der dort, braucht er ein Hörgegrät ? Oder ist er einfach schlichtweg dumm.? Wohl kaum hat um den heißen Brei drum rum geredet.

Bingo
Mitglied
Bingo

Das fragen wir uns auch ! Hat der ein Brett vor dem Kopf ?
Jetzt werden wir sehen, wie stark die Nationalstaaten ihre Interessen in Brüssel vertreten. Mit solchen Ministern hat D. ganz schlechte Karten.
**********************************************************
Österreichischen Presse (Kleine Zeitung) vom 9.10.2018 :
-Polen erwägt Ausstieg aus weltweitem UNO-Pakt zu Migration !
-Österreich könnte aus verhandeltem UNO-Migrationspakt austreten !
Vermutlich ? werden noch weitere folgen.

Nyah
Mitglied
Nyah

Na Frau Merkel ist so fazieniert davon, die zieht den Mist auch gleich alleine durch

Bingo
Mitglied
Bingo

Klar, hat ja 2011 den Coudenhove-Kalergi-Europapreis bekommen.

Gipfler
Mitglied
Gipfler

Man sieht: Die Lage ist sehr ernst. Die deutschen Vasallen werden das Ding unterschreiben. Auch wenn es nur ein „Soft-Law-Pakt“ ist, also völkerrechtlich nicht verpflichtend – die Deutschen werden sich mit teuflischer Gründlichkeit dran halten. Das verheißt ja schon die jetzige rechtswidrige Politik der Massenmigration.

Da soft-law, braucht es nicht die Zustimmung des Bundestags, das ist das Raffinierte, wird also dort nicht breit diskutiert.
Es hilft nur: Demonstrationen und Abwählen, abwählen, abwählen!

Der Bürgerkrieg ist sicher unausweichlich, d.h. er kommt schneller als man denkt:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2018/06/21/buergerkriege-voraussehbar/

Kai Mediator
Mitglied
Kai Mediator

Was für ein dämliches Rumgeiere von diesem Staatssekretär. Erst verstand er die Frage nicht, dann sagt er nichts zu den Details des Plans und zuletzt spricht er noch von der Verpflichtung den Glücksrittern noch mehr zu helfen. Ich vernahm auch den Satz, daß den Ländern geholfen werden soll, die schon viele aufgenommen hätten. Also uns?! Am besten hilft man uns damit, daß man die nächsten Flieger startklar macht und bis zur Höchstlast mit Sozialtouris befüllt. Und dann ab nach Hause.