Endlich wieder ein Kriegstreiber an der Macht: Biden entsendet Bomberstaffel nach Norwegen

2597

Endlich haben die USA wieder einen „demokratischen“ Kriegstreiber, Biden scheint der neue Obama zu sein, der allzu gerne einen Feldzug gegen Russland anzetteln möchte. Nun ist der böse Trump weg, der Miesepeter, der in den letzten vier Jahren nicht das Kriegsbeil ausgraben wollte, aber nun ist Moses Biden als Heilsbringer am Ruder und bereits im Angriffsmodus, entsendet eine Bomberstaffel nach Norwegen, als Drohung gegen den russischen und „aggressiven“ Bär.

Man muss sich das Ganze mal andersrum vorstellen: Putin entsendet eine Bomberstaffel nach Mexiko, kurvt mit russischem Flugzeugträger zwischen den USA und Kuba rum, das Geheul des Westens wäre ohrenbetäubend.

RT Deutsch:

Der Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Joe Biden wurde vor allem in den Reihen der transatlantisch geprägten Spitzenpolitiker mit tiefen Seufzern der Erleichterung aufgenommen. Nun bestehe die begründete Hoffnung, hieß es aus Brüssel, Paris und Berlin, dass man wieder gemeinsam für Freiheit und Menschenrechte in der Welt eintreten werde.

In Sachen der „globalen Ordnung“ legte Biden nun konkret nach. So erklärte das U.S. European Command (USEUCOM), dass die US-Luftwaffe 200 Mitarbeiter samt vier strategischen Bombern des Typs B-1 Lancer nach Norwegen verlegen werde, genauer gesagt zur Orland Air Base in der Nähe von Trondheim.

In einer Erklärung des USEUCOM hieß es dazu, dass es sich bei den verlegten Truppen nur um „ein Voraus-Team für geplante und zeitlich begrenzte Einsätze in den kommenden Wochen“ handele. Mehr auf RT Deutsch

4.2 14 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

6 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments