EM: Dänischer Spieler kämpft um sein Leben

4208

Beim EM-Spiel Dänemark gegen Finnland kämpfen Ärzte offenbar um das Leben von Fußball-Star Christian Eriksen (29).

Der dänische Fußballer von Inter Mailand liegt benommen am Rasen. Die Ärzte eilen zu ihm, versuchen ihn sogar auf dem Platz zu reanimieren. Im TV ist sehen, wie Ärzte Herzdruckmassagen durchführen. Schockierende Bilder bei der EM.

Das ganze Stadion steht unter Schock. Die Spieler und Fans bangen. Die dänischen Mitspieler stellen sich davor, halten sich die Hände vors Gesicht.

Im ZDF sagt Experte Mertesacker auf die Frage, ob man sich vorstellen kann, dass das Spiel fortgesetzt werden kann: „Können wir uns nicht, nein. Alle Gedanken sind bei Christian und seiner Familie.“

Quelle: BILD

Eriksen wurde auf einer Rettungstrage, unter Sichtschutz aus dem Stadion getragen und ins Krankenhaus gefahren. Wie die UEFA mittlerweile via Twitter mitteilte, sei Eriksens Zustand stabilisiert worden, ohne genauere Angaben zu dem 29-Jährigen zu machen. Weitere Informationen wurden für 19.45 Uhr angekündigt. Der dänische Verband DBU erklärte: „Christian Eriksen ist wach und für weitere Untersuchungen im Rigshospitalet.“

19:31 Uhr – Das Spiel ist immer noch unterbrochen, ob es weitergeht ist unklar.

Die folgenden Informationen, die von der UEFA für 19:45 Uhr angekündigt waren, sind bislang noch nicht durchgesickert. Es bleibt weiter unklar, wie das weitere Vorgehen ist.

Update: Das nach dem Kollaps von Fußball-Star Christian Eriksen unterbrochene EM-Vorrundenspiel zwischen Dänemark und Finnland wird am Samstagabend um 20.30 Uhr fortgesetzt. Das teilten der dänische Verband und der Stadionsprecher in Kopenhagen mit. Wie die UEFA auf Twitter mitteilte, fiel die Entscheidung zur Fortsetzung des Spiels auf Wunsch beider Mannschaften.

5 13 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments