Eine deutsche Mutter klagt an: So läuft „Integration“ im Kindergarten

11
4348

Nicht nur, dass sie sich ihren Kindergartenplatz einklagen musste, während Migranten das nicht müssen, sind in der Gruppe ihres Sohnes von 25 Kindern ganze zwei Kinder die Deutsch sprechen. Mehr im Video von Leen K.


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Nyah
Mitglied
Nyah

Ja das sieht fast nirgendwo in großen Städten anders aus.Und nicht nur das. Während die , die arbeiten gehen, keinen Kindergartenplatz auch nach drei Jahren Anmeldung nicht erhalten, bekommen die Migranten die den ganzen Tag zu Hause rumlungern und sich um ihre Kinder kümmern könnten , bevorzugt einen .Aber bitte nicht Deutsch lernen oder sich da intregieren , nein da werden auch noch Forderungen gestellt das sich bitte die anderen anpassen.Und die Kindergärtnerinnen am besten mehrsprachig. Wer kann da bald noch Deutsch?

Nyah
Mitglied
Nyah

Und was mir auch so auffällt , vor alle dem was heute so passiert und real ist, haben wir wegen der heranstürmenden Massen gewarnt, damals waren wir Nazis und Rassisten.Heute?

Hapagfahrer
Mitglied
Hapagfahrer

Heute bin ich froh ein „Nazi“ zu sein und kein Volksverräter.

Demonia
Mitglied
Demonia

Ts ja das war schon vor zwanzig jahren so . Wenn man sein kind in den kirchlichen Kindergarten abmeldete musste dies schon vor der Geburt sein. Natürlich Türkische kinder bekamen ohne probleme einen platz,welch ein hohn . Ich weis noch wie meine Neffen in den kindergarten gingen,da waren von 35 kindern höchstens viennr Deutsche der rest kann man sich denken Türken . Und unsere politiker wachen nicht mehr auf ,ist politisch so gewollt. Nur die Bevölkerung die Deutschen könnten was ändern aber die schlafen zu fest . Nur wenn es einen crash gibt gibt es ein Erwachen aber man kann… Weiterlesen »

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Liebe Mami, deutsche Kinder sind nichts wert, man hat jetzt viele andere, die gebraucht werden.

obo
Mitglied
obo

Auch meine Nichte ist Erzieherin in einem Kindergarten.Während deutsche Kinder auf einen Platz da warten müssen,können die Kinder unserer künftigen Steuerzahler (grins) unmittelbar nach Ankunft in Germonny sofort einen Platz bekommen. Sollen sich ja integrieren.Aber das Personal der Erzieherinnen, wird nicht aufgestockt und ein Großteil der täglichen Zeit für Fürsorge geht für die Neubürger drauf,statt sich um alle Kinder zu kümmern.Auch tägliche Respektlosigkeiten gegenüber weiblicher Erzieherinnen,besonders bei den ausländischen Jungen steht an der Tagesordnung.Damit ist von vornherein das Geschwafel von Integration fehlgeschlagen.

Mischa
Mitglied
Mischa

Wer seine Kinder beim Staat abgibt und so den LINKEN die Möglichkeit einräumt gegen die eigenen Wertvorstellungen zu agieren, dem ist kaum noch zu helfen.

miriam
Mitglied
miriam

Deutsche Eltern müssen für den Kindergartenplatz – sofern sie denn einen bekommen – selbst zahlen. Für die Gäste der Raute ist das natürlich umsonst. Gibt ja genug deutsche Deppen die Steuern zahlen.

miriam
Mitglied
miriam

Das wäre natürlich auch eine Lösung des Problems: „Experte fordert…..“
https://www.n-tv.de/politik/Experte-fordert-Arabisch-als-Pflichtfach-article16923231.html

Nyah
Mitglied
Nyah

Wer sich heutzutage nicht so alles als Experte bezeichnet. Da haben wir doch in der Regierung reichlich von sitzen .

Kai Mediator
Mitglied
Kai Mediator

Mein Vater sagte mir vor 40 Jahren: Der neue Hitler wird nicht die Farbe braun haben. Er hat eine andere Farbe. Und als ich ihn fragte wie es dazu kommen konnte, sagte er, es hätten zuviele weg geschaut. Diesen Vorwurf werde ich mir auch nie anhören müssen. Aber leider ist mein Vater heute, mit seinen 86 Jahren, ein Merkelgläubiger und konnte seine eigenen guten Vorsätze nicht einhalten.