Ebersberg: Asylsuchende beziehen Villa in Millionärsviertel

2126

Die Anwohner der Stadtvilla in der Ignaz-Perner-Straße 12 im Landkreis Ebersberg dürfen bald die Willkommenskultur zelebrieren, das Landratsamt hat das parkähnliche Anwesen für 14 Asylsuchende angemietet, die Kosten belaufen sich monatlich auf 2.800 Euro. Den sogenannten Asylsuchenden stehen 250 qm Wohnfläche und ein großer Garten zur Verfügung, das sollte für die Entspannung und den Wohlfühlfaktor ausreichend sein.

Keine Wohngegend bleibt verschont, die Verteilung erfolgt bis in den letzten Schlupfwinkel, auch an den Millionärsviertel zieht der Flüchtlings-Kelch nicht vorbei, die Wohlhabenden können sich über geschenkte Menschen freuen, die laut Martin Schulz wertvoller seien als Gold.

Über die Anmietung der Stadtvilla berichtet Merkur Online (Artikel im Archiv)

5 16 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments