Drohende Flüchtlingswelle aus Afghanistan nach Europa: Tausende wollen nach Deutschland

2302

Nicht nur, dass aus Afghanistan 798 ehemalige Ortskräfte mit insgesamt 2596 Angehörigen bereits in Deutschland aufgenommen wurden und noch 405 ehemalige Ortskräfte mit 1515 Familienangehörigen folgen werden, eine beachtliche Zahl von über 5.300 und ein teures Andenken aufgrund der Verteidigung am Hindukusch, bahnt sich eine Flüchtlingswelle aus Afghanistan nach Europa an und Tausende „Flüchtlinge“ wollen aus Angst vor den Taliban nach Deutschland.

Da kann man nur spekulieren, ob sich unter diesen „Flüchtlingen“ auch abgelehnte und abgeschobene Asylbewerber mischen und die anbahnende Flüchtlingswelle nutzen, um in Deutschland – vorzugsweise mit einer anderen Identität – wieder einzureisen.

Bild.de:

Der Vormarsch der Taliban nach dem Abzug der Nato hat Konsequenzen für Europa – und besonders für Deutschland. Davon ist die afghanische Regierung überzeugt.

BILD-Reporter sind derzeit in Kabul, sprachen mit der Abgeordneten Mariam Solaimankhail, Unterstützerin von Präsident Ashraf Ghani (72). Sie sagt zu BILD: „Wir sehen seit dem Vormarsch der Taliban, dass immer mehr Menschen Pässe beantragen. Zehntausende stehen auf Visumslisten für die Türkei. Wenn es so weitergeht, wird es mit Sicherheit eine Flüchtlingswelle bis nach Deutschland geben. Europa sollte deshalb die afghanische Armee unterstützen, finanziell und mit Trainings, um besser kämpfen zu können.“

4.9 30 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

9 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments