Dresden: Sex-Täter erschien mit „Kein Bedauern“-T-Shirt vorm Richter

0
713

M6763Ist die rote Linie überschritten, wenn ausländische Straftäter gegenüber deutschen Gerichten provozierend auftreten? Ist es eine Frage des fehlenden Respekts? Ein Beispiel vor dem Amtsgericht Dresden zeigt, wie man sich im Normalfall nicht vor unantastbaren Respektpersonen präsentiert. Dem einen oder anderen sollte dieser Vorfall als Erleuchtung dienen, was manche „Gäste“ von den hiesigen Spielregeln halten.

Bild.de berichtet:

Auf seinem T-Shirt prangt ein Totenkopf und die Aufschrift „no regrets“ (kein Bedauern). So kaltschnäuzig präsentierte sich am Dienstag ein Sex-Täter vor dem Amtsgericht.

Abdirahman M. (20) fiel auf einer Privatparty Ende November 2015 über eine schlafende junge Frau her, versuchte sie mit Gewalt zum Sex zu nötigen.

Verurteilt wurde er trotzdem zu sieben Monaten Jugendstrafe auf Bewährung.

Anzeigen


loading...