Dresden: „Ein Mann“ sticht mit Messer zwei Männer nieder – einer stirbt

1554

Sie waren auf dem Rückweg vom Abendessen, dann wurden sie Opfer einer schrecklichen Tat. Einer der beiden Männer starb. Ein Augenzeuge spricht im Video über den brutalen Mord.

In der kleinen Rosmaringasse – nahe der Frauenkirche und direkt hinter dem Kulturpalast – wurden zwei Männer aus Nordrhein-Westfalen Sonntagabend gegen 21.30 Uhr hinterhältig mit einem Messer attackiert.

„Hilfe, Hilfe!“ – Schreie hallten durch die enge Gasse. Der Täter floh unerkannt, der 55-Jährige aus Krefeld starb, sein Bekannter (53) aus Köln wurde beim Angriff schwer verletzt.

Einer der ersten Helfer am Tatort: Farid A. (35), Teamleiter im Restaurant Vapiano am Jüdenhof: „Ich war gerade nach Schichtende auf dem Heimweg, als ich Schreie hörte: Hilfe, Hilfe. Dann sah ich einen Mann mit blutüberströmter Kleidung – besonders sein Rücken. Der andere verletze Mann blutete am Knie.“

4.6 9 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments