Drei Türken brechen in Haus ein, werden mit Polizeigroßeinsatz samt Helikopter gefasst

0
677

Kirchheim/Teck (ES): Einen schnellen Fahndungserfolg verzeichnete die Polizei am Freitag nach einem Einbruch im Sperberweg in Kirchheim. Drei türkische Staatsangehörige im Alter von 31, 35 und 37 Jahren aus Kornwestheim und Plochingen wurden im Rahmen der Sofortfahndung festgenommen. Sie befinden sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Gegen 10.30 Uhr war die Polizei von einem Angehörigen der Eigentümer eines Einfamilienhauses im Sperberweg alarmiert worden, weil dieser im Haus einen Einbrecher angetroffen hatte, als er dort nach dem Rechten schaute. Der zunächst unbekannte Täter flüchtete zu Fuß. Im Zuge der mit etlichen Streifenwagen und unter Einsatz eines Polizeihubschraubers durchgeführten Fahndung fiel einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Kirchheim ein mit den drei Beschuldigen besetzter Opel Astra auf, der in der Schlierbacher Straße angehalten und kontrolliert wurde. Im Fahrzeug fanden die Beamten nicht nur Fixerutensilien, sondern auch Einbruchswerkzeug und eine Geldbörse, die kurz zuvor bei dem Einbruch im Sperberweg gestohlen worden war. Bei der Absuche ihres mutmaßlichen Fluchtwegs wurden weitere Gegenstände aus dem Einfamilienhaus aufgefunden, die offenbar weggeworfen worden waren. Außerdem hatten die Verdächtigen eine Kreditkarte dabei, die im Oktober in Stuttgart dem rechtmäßigen Eigentümer bei einem Taschendiebstahl abhandengekommen war. Die drei Beschuldigten, die alle bereits vorbestraft und unter anderem wegen Eigentumsdelikten und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz polizeilich bekannt waren, wurden vorläufig festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen der Ermittlungsgruppe Eigentum des Polizeipräsidiums Reutlingen erhärteten gegen die Beschuldigten den Verdacht, an dem Einbruch beteiligt gewesen zu sein. Gegen die drei Männer wird daher wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls ermittelt, wobei es sich bei dem 37-Jährigen um denjenigen handelte, der am Freitag in dem Haus im Sperberweg auf frischer Tat ertappt worden war. Der 31-jährige Verdächtige, der keinen Führerschein hat, stand als Fahrer des Opel Astra bei seiner Festnahme unter dem Einfluss von Heroin. Gegen ihn wird zusätzlich wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurden die drei Tatverdächtigen im Laufe des Samstags beim Amtsgericht Stuttgart dem Haftrichter vorgeführt, der die Männer in Untersuchungshaft nahm. Der 31-Jährige wurde in ein Vollzugskrankenhaus eingeliefert, seine beiden Komplizen wurden in andere Vollzugsanstalten eingewiesen. Nach derzeitigen Erkenntnissen dürften die Männer für weitere Einbrüche als Täter in Betracht kommen. Dies ist Gegenstand weiterer Ermittlungen der Kriminalpolizei. (ak)