Drei syrische „Weißhelme“ in Deutschland gelandet – im Schlepptau 13 Frauen und Kinder

9
2137

Drei aus Syrien evakuierte Mitglieder der sogenannten „Weißhelme“ und ihre Familien sind am Donnerstag in Deutschland angekommen. Das bestätigte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums in Berlin am Donnerstag auf Anfrage. Nach einem Bericht des Spiegel soll es um drei Männer sowie 13 Frauen und Kinder gehen, die aus der jordanischen Hauptstadt Amman kommend auf dem Flughafen in Frankfurt am Main gelandet sind.

Ursprünglich wollte die Bundesrepublik acht „Weißhelme“ und ihre Familien aufnehmen, insgesamt 47 Menschen. Allerdings schafften es im Juli nicht alle über die Grenze.

Die Personen, die nach Jordanien gelangten, kamen dort nach Angaben des Ministeriums zunächst in einem Flüchtlingslager unter. „Dort wurden sie auch umfangreichen Überprüfungen durch die deutschen Sicherheitsbehörden unterzogen„, sagte der Sprecher. Wegen persönlicher Bezüge sollten die Familien nun nach Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Hamburg kommen. Die „Weißhelme“ werden im Westen als humanitäre Retter gefeiert. Syrien und Russland betrachten die „Weißhelme“ dagegen als Terroristen. Quelle: RT Deutsch/19.10.2018

Die deuschen Sicherheitsbehörden haben umfangreiche Überprüfungen vorgenommen? Wie denn? Vermutlich hat man den Selbstauskünften geglaubt: Wir drei Rettungshelfer, drei gute Moslems, nix Terroristen und nix Sympathisanten des IS und der Al Nusra? Wie die Journalistin Vanessa Beeley im nachfolgenden Video-Beitrag berichtet, bei den von Israel evakuierten Weißhelmen soll es sich bis zu 50 Prozent um Terroristen handeln.

Und nachfolgend noch eine Weißhelm-Produktion, die einen chemischen Angriff der syrischen Armee darstellen soll. Dass es sich um „Weißhelme“ handelt, erkennt man am Logo am Rücken eines Helfers. Das erste und kürzere Video auf Deutsch, das zweite und längere Video mit Untertiteln in englischer Sprache:

 


Folgt und kommentiert unsere Beiträge auch im neuen sozialen Netzwerk für die Mitte der Gesellschaft. Kehrt dem Verfolgungsbuch „Facebook“ den Rücken. Hier anmelden
Loading...
Neuste Älteste Beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
BB
Mitglied
BB

Und wieviel Kinder?!, egal, werden jedenfalls fürstlich versorgt! Dieses P….wird nicht in verschimmelten Wohnungen hausen müssen, Geldsorgen werden die auch nicht haben!!
Die Alltagssorgen, die deutsche Familien haben, rutschen denen am Hintern vorbei!

Fausti
Mitglied
Fausti

Das sowieso, aber verübeln kann man es ihnen auch nicht, aber denen, die sie hier her geholt haben.

Nyah
Mitglied
Nyah

Na wer weiß wenn wir uns da reingeholt haben. Seit wann funktionieren hier Kontrollen. Aber denen wird’s besser gehn als so manchen Deutschen…das steht fest

Bingo
Mitglied
Bingo

Umfangreiche Kontrollen unterzogen ? Das ist der Witz des Tages !
Die „Weißhelme“ werden im Westen als humanitäre Retter gefeiert.
Da glauben wir eher den Syrern und Russen.

ketzerlehrling
Mitglied
ketzerlehrling

Europa besteht nur aus Deutschland.

Fausti
Mitglied
Fausti

Die Weisshelme haben doch gelogen und betrogen auf Teufel komm raus Da wurden Kinder angemalt mit roter Farbe oder weiss bestäubt und malerisch hingelegt, um zu zeigen, wie Assad der Bevölkerung Schaden zufügt. Wer sagt denn, dass diese Verbrecher hier in diesem Fall auch ehrlich waren ?? Beim nächsten größeren Anschlag werden wir oder besser gesagt die sie geholt haben, merken.

Stasiopfer_in_USA
Mitglied
Stasiopfer_in_USA

Unruhen oder moeglicher Buergerkrieg sind wegen Wohnraumanspruch unausweichlich. Ausloeser aber werden die Afrikaner sein, nicht die Araber. Es ist die Quantitaet aus Afrika, welche den Staat, von Gruenen und CDU regiert, zu Massnahmen greifen laesst, die wir nur ahnen. Erinnert sich noch wer an 1993? Damals war die Invasion von Asylanten so gross, dass die Stadt Koeln einer Familie 2 Zimmer beschlagnahmte. Fuer Libanesen. Die Flut aus Afrika, wird alles in den Schatten stellen. Dann aber wird es der deutschen Schlamuetze so richtig an den Kragen gehen. Es wird alles beschlagnahmt, was neu ist und leer steht. Vom Mieter ueber… Weiterlesen »

obo
Mitglied
obo

Diese Weißhelme wurden doch von den Engländern gegründet und von England,Kanada und Australien mit Millionen von Euro bezahlt. Dann sollen diese Länder gefälligst auch diese paramilitärische Gruppe aufnehmen und versorgen.In Deutschland haben die nichts verloren. Aber es wird wieder so kommen, wie vor 2015, da wollte Deutschland erst nur 5000 Syrier aufnehmen, dann wurden es 20.000 dann 50 000 und inzwischen schon mehrere Millionen.Und ein Ende ist nicht in Sicht.Alles was irgendwie eine Waffe gehalten hat und noch immer halten kann, ist in Deutschland gern gesehen um den Bevölkerungsaustausch voranzutreiben.

NEMO
Mitglied
NEMO

Da die „geretteten“ werden sich bestimmt dankbar erweisen und unsere Demokratie bereichern.