Dr. Seibel: Eine Integrationsmitarbeiterin redet Klartext

0
561

0127

Offenbar wachen immer mehr Bürger in der bunten Republik auf und landen durch ihre gemachten Erlebnisse in der Realität. Nun schreibt eine Bürgerin in einem Kommentar auf Facebook sich ihren Frust von der Seele und sieht es als ihre Pflicht an, die Öffentlichkeit zu warnen.

Kommentar auszugsweise:

Ich habe beschlossen, das, was ich (und nicht nur ich) derzeit mit gewissen Muslimen erlebe, öffentlich zu machen. Es hat keinen Sinn, so zu tun, als sei alles in Ordnung. Nichts ist in Ordnung.

Die Wahrheit ist, dass Spannung und Aggressivität, unbotmäßiges Benehmen und sogar Gewaltbereitschaft spürbar und sprunghaft ansteigen. Daraus lässt sich schließen, dass etwas Schwerwiegendes in Vorbereitung ist. Gewisse Leute haben vor uns Deutschen nicht mehr auch nur einen Funken Achtung. Wir sind für sie “Dhimmis” – Sklaven. Und genau so behandeln sie uns auch.

Immer mehr Muslime sehen absolut keine Veranlassung mehr, sich zu verstellen. Manche signalisieren ganz offen, dass ihnen Deutschland (und Europa) ohnehin bald gehören werden. Das, was ich und meine Leidensgenossen erfahren, sind nur “kleine Übungen”.

Ich sehe es daher als meine Pflicht an, die Öffentlichkeit zu warnen. Weiterlesen auf Facebook

loading...