Dr. Bodo Schiffmann: Helfer werden zurückgehalten und Merkel schickt stattdessen einen Impfbus

4055

Wir bieten allen anderen Bau Unternehmen vor Ort unsere Unterstützung an. Das gilt ebenfalls für die anderen Bau Unternehmer in den anderen Hochwassergebieten.

Alle können sich selbstverständlich bei uns melden. Wer bereit ist Geld von Christen anzunehmen und von Menschen die auf Nächsten Liebe setzen auch wenn sie anderen Religionen angehören oder Agnostiker oder Humanisten sind, kann sich bei uns gerne melden. Sehr gerne unterstützen wir die Flut Opfer.

Wenn lieber Geld von Frau Merkel nimmt.
Wird vermutlich relativ lange auf eine Auszahlung warten. Wie das bei öffentlichen Geldern nun mal üblich ist.

Der Money Pool wird dann einen Treuhänder und einen Rechtsanwalt übertragen und unkompliziert ausgezahlt an Menschen die Flutopfern helfen.

Daran ist eine Bedingung geknüpft: die Diskriminierung von Menschen die sich gegen eine Impfung oder das Tragen von Masken entscheiden ist sofort zu beenden. Das gleiche gilt für die Diffamierung als rechtsradikaler nur weil man in der Lage ist selbst zu denken.

Querdenker sind Menschen der Mitte, keine radikalen. Es sind Demokraten und Menschen die an einen Rechtsstaat glauben.

Wer vom Gegenteil überzeugt ist sollte seinen Fernseher ausschalten und sich einfach davon überzeugen welche Menschen eher in den Hochwasser gebeten trifft.

Ich fordere jeden einzelnen, der gemerkt hat dass die Bundesregierung die Betroffenen im Stich lässt auf am 1. August in Berlin zu sein und am 24. Juli in Kassel. Wir müssen ein Zeichen setzen, genau wie in Frankreich, in Griechenland und in England.

Die Zeit in der Zurückhaltung sind vorbei! Wenn ihr nicht nett zu uns seid, müssen wir uns auch nicht höflich zurückhalten. Wir setzen ein friedliches Zeichen und zeigen:

Wir sind viele – Und wir werden immer mehr.

Ich bin am 1. August in Berlin. Wo bist du?

Folgt Politikstube auch auf: Telegram