Dortmund: Versuchtes Tötungsdelikt auf der Linienstraße

0
1350

0266Wie bereits mit einer Pressemitteilung am 29. Mai mitgeteilt, wurde an diesem Tag gegen 6.15 Uhr ein 28-jähriger Lippstädter auf der Linienstraße in Dortmund durch einen bislang unbekannten Täter schwer verletzt.

Zunächst kam es zwischen dem unbekannten Täter und dem 28-Jährigen zu einer verbalen Auseinandersetzung. In der Folge versetzte der Täter seinem ihm bis zum Tatabend unbekannten Gegenüber mehrere Faustschläge ins Gesicht. Nachdem die beiden zunächst durch einen Begleiter des Lippstädters getrennt wurden, setzte der unbekannte Täter dem 28-Jährigen nach, trat ihm vor die Brust und schlug ihn erneut. Durch die Wucht des Angriffs stürzte dieser zu Boden und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Er musste stationär behandelt werden und wurde inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen.

Der unbekannte Täter ist 1,90 bis 2 Meter groß, hat dunkle kurze Haare, einen Backenbart und trug zur Tatzeit eine Lederjacke. Nach den weiteren Ermittlungen wird nunmehr nur noch nach dieser Person gefahndet. Ein Lichtbild des Tatverdächtigen ist dieser Meldung beigefügt. Die anderen beiden – mit der ersten Pressemitteilung gesuchten – Personen haben sich zwischenzeitlich bei der Polizei gemeldet und kommen als Täter nicht in Betracht.

Polizei und Staatsanwaltschaft bitten Zeugen, die Angaben zur Identität und/oder zum Aufenthaltsort des Tatverdächtigen machen oder sonstige Hinweise geben können, sich beim hiesigen Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441 oder bei jeder Polizeidienststelle zu melden.

Anzeige

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Merkel Lügen! Hier die schockierende Wahrheit. So einfach ist es Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>>Erfahren Sie HIER, wie es um Ihr Geld steht!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr