Dortmund: 15-Jährige auf offener Straße brutal vergewaltigt

1929
Symbolbild

Nach einer Vergewaltigung im Dortmunder Kreuzviertel am späten Dienstagabend (18. Dezember) sucht die Polizei dringend Zeugen.

Ihren ersten Angaben zufolge war eine 15-jährige Dortmunderin gegen 23.45 Uhr zu Fuß im Bereich Schillingstraße/Weisbachstraße unterwegs, als sie von einem unbekannten Täter unvermittelt von hinten angegangen wurde. Es kam zu sexuellen Handlungen an dem Mädchen, bevor der Unbekannte abrupt flüchtete.

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder einen verdächtigen Mann haben flüchten sehen. Zu dem Täter ist lediglich bekannt, dass er ca. 180 cm groß war, hellhäutig, von normaler Statur, sehr ungepflegt und dunkel gekleidet (unter anderem mit einem Kapuzenpullover).

Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441 zu melden.

Politikstube: hellhäutig bedeutet nicht gleich, dass es sich hierbei um einen Deutschen bzw. deutschen Staatsangehörigen handelt, es gibt auch hellhäutige Ausländer – also abwarten, ob es sich tatsächlich um einen Inländer oder um einen Gast handelt, falls die Wahrheit an die Öffentlichkeit kommt.

Loading...
Benachrichtige mich zu: