Dortmund: 13-Jährige in Hausflur gelockt und vergewaltigt – „Einmann“ (23) in U-Haft

1040
Symbolbild

In der Nacht zum Samstag hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger festgenommen. Das hat die Staatsanwaltschaft Dortmund am Montagabend (27.07.2020) mitgeteilt. Dem 23-Jährigen wird vorgeworfen, am Freitag ein 13-jähriges Mädchen in einen Hausflur in der Nordstadt gelockt und dort vergewaltigt zu haben. Danach floh der Mann.

Das Mädchen konnte der Polizei den Täter sehr genau beschreiben. Das führte dazu, dass die Polizisten am Samstagmorgen gegen drei Uhr in der Nähe des Tatorts einen Mann festnahmen, auf den die Beschreibung passte. Der 23-jährige mutmaßliche Täter ist unter anderem wegen Drogendelikten vorbestraft. Er sitzt nun in Untersuchungshaft. Quelle: wdr.de

5 3 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments