Donald Trump: „Wir werden etwas tun, aber jetzt noch nicht“

1539

Trump lässt sich nicht in die Karten schauen, wenn er nach seinen Zukunftsplänen gefragt wird.

WEST PALM BEACH, Florida – Der ehemalige Präsident Donald Trump verriet nichts über seine Pläne für das Leben nach dem Weißen Haus, als er am Freitag mit Freunden in seinem Golfclub speiste.

„Wir werden etwas tun, aber noch nicht jetzt“, sagte er dem Washington Examiner, als er an seinem Stammtisch im Speisesaal des Trump International Golf Club saß. Ein Adjutant des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden kam hinzu und beendete das Gespräch schnell, aber höflich.

Dies waren seine ersten Worte an einen Journalisten, seit er am Mittwoch das Weiße Haus verließ und nach Florida flog.

Minuten zuvor kündigten die Führer der Demokraten im Repräsentantenhaus an, dass sie beabsichtigten, dem Senat am Montag einen Artikel zur Amtsenthebung zuzusenden, der den ehemaligen Präsidenten wegen Anstiftung zum Aufstand im Kapitol am 6. Januar anklagen würde, womit Trumps Hoffnungen auf eine erneute Kandidatur als Präsident bedroht wären.

Der Freitag markierte den zweiten Tag in Folge, an dem seine Autokolonne die kurze Strecke von seinem Privatclub Mar-a-Lago zu seinem Golfplatz fuhr.

Er wurde am Donnerstagmorgen beim Spielen einer Golfrunde gesichtet, kam aber erst um 13:20 Uhr am Freitag an und fuhr direkt zum Mittagessen.

Er saß an seinem Lieblingstisch, mit dem Rücken zu einem Fenster, von dem aus er auf die hügeligen Fairways und rauschenden Wasserfälle des Platzes blickte, und trug ein weißes Golfhemd und seine vertraute rote Mütze.

Draußen auf der Terrasse wurden den Gästen Schüsseln mit Krabbensuppe und rosafarbene Scheiben vom Lendensteak von einem Buffet serviert, das von Kellnern mit weißen Handschuhen bedient wurde, geschützt durch Plastikschirme.

Der Platz war ruhig in der Mittagshitze von Floridas Winter.

Trump kam am Mittwoch in Florida an, schwänzte die Amtseinführung seines Nachfolgers und kapselte sich seitdem in seinem eigenen Anwesen ab.

„Er braucht eine Pause“, sagte ein Adjutant Anfang der Woche. „Ich denke, wir alle hoffen, dass er nur einen Monat lang Golf spielt, aber er muss immer auf dem Sprung sein.“

Trump hat verlauten lassen, dass er eine weitere Kandidatur für das Weiße Haus im Jahr 2024 in Betracht zieht. Berichte deuteten auch an, dass er die Gründung einer neuen Partei, der Patriot Party, als Vehikel für eine Kandidatur in Betracht zieht.

Er brachte einen kleinen Stab mit ihm nach Florida. Sie arbeiten aus dem Mar-a-Lago-Club, während sie beginnen, Operationen hochzufahren.

Carl Domino, der Mitglied des Golfclubs ist, seit dieser 1999 eröffnet wurde, sagte, er glaube, dass Trumps schwierige letzte Wochen im Amt (Anfechtung der Wahlergebnisse, der Angriff auf das Kapitol und seine Verbannung aus den sozialen Medien) in den kommenden Monaten neu bewertet werden würden.

Aber er wisse nicht, was Trump als nächstes tun werde.

„Er ist ein sehr unberechenbarer Kerl“, sagte der Finanzier und ehemalige Abgeordnete des Staates Florida.

Viele Einheimische hoffen, dass er ein ruhiges Leben führen wird. Trumps Ankunft hat die Gemeinde von Palm Beach, ähnlich wie den Rest des Landes, in diejenigen gespalten, die ihm mit einer Flut von Klagen das Leben zur Hölle machen wollen, und in diejenigen, die hoffen, dass er sich in ein sanftes Leben mit Sonnenschein und Golf entspannt.

➡️ Quelle

5 8 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments