Dolberg: Asylbewerber haben keine Lust auf Deutschkurse

3215

0322Viele Helfer der Asylindustrie beginnen ihre Arbeit mit viel Idealismus, doch sie werden all ihrer Illusionen durch ihre Erfahrungen mit „Flüchtlingen“ beraubt. Auch eine Initiative für Deutschkurse in Dolberg holt die  Realität ein und beendet ihr Angebot, weil kein Interesse seitens von Asylbewerber vorhanden ist. So ist das, wenn zwei Welten aufeinander prallen, wenn moralisch Überlegene auf die harte „Stammtisch-Realität“ treffen, und man darf davon ausgehen, dass es nicht nur diesem freiwilligen Helferkreis so ergeht.

Tja, die bunte Welt ist eben auch sehr oft grau bis schwarz und gar nicht so unbeschwert, wie man sich das beim euphorischen Welcome-Event am Bahnhof vorgestellt hat.  Aber hierzulande erfindet man mal wieder das Rad neu und denkt, man könne die „Flüchtlinge“ mit ein paar Sprach-und Integrationskursen zum braven Steuerzahler umpolen. Man redet immer noch von Integration, hat man diese Menschen schon mal gefragt, ob sie sich integrieren wollen, abgesehen vom Glauben.

Erst kürzlich beschwerte sich der Ahlener Förderverein für Flüchtlinge über die Asylbewerber in Dolberg, nicht nur das diese kostenpflichtige Sex-Videos herunterladen, sondern über das unkooperative Verhalten, sie würden nur die Hand aufhalten.

5 1 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

11 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments