Dolberg: Asylbewerber haben keine Lust auf Deutschkurse

11
3035

0322Viele Helfer der Asylindustrie beginnen ihre Arbeit mit viel Idealismus, doch sie werden all ihrer Illusionen durch ihre Erfahrungen mit „Flüchtlingen“ beraubt. Auch eine Initiative für Deutschkurse in Dolberg holt die  Realität ein und beendet ihr Angebot, weil kein Interesse seitens von Asylbewerber vorhanden ist. So ist das, wenn zwei Welten aufeinander prallen, wenn moralisch Überlegene auf die harte „Stammtisch-Realität“ treffen, und man darf davon ausgehen, dass es nicht nur diesem freiwilligen Helferkreis so ergeht.

Tja, die bunte Welt ist eben auch sehr oft grau bis schwarz und gar nicht so unbeschwert, wie man sich das beim euphorischen Welcome-Event am Bahnhof vorgestellt hat.  Aber hierzulande erfindet man mal wieder das Rad neu und denkt, man könne die „Flüchtlinge“ mit ein paar Sprach-und Integrationskursen zum braven Steuerzahler umpolen. Man redet immer noch von Integration, hat man diese Menschen schon mal gefragt, ob sie sich integrieren wollen, abgesehen vom Glauben.

Erst kürzlich beschwerte sich der Ahlener Förderverein für Flüchtlinge über die Asylbewerber in Dolberg, nicht nur das diese kostenpflichtige Sex-Videos herunterladen, sondern über das unkooperative Verhalten, sie würden nur die Hand aufhalten.

Anzeige

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Merkel Lügen! Hier die schockierende Wahrheit. So einfach ist es Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>>Erfahren Sie HIER, wie es um Ihr Geld steht!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr
  • Carl Stephen Berg

    Integration wird nicht funktionieren, die Unterschiede auf allen Gebieten sind zu gross. Ich wette nur 5-10% werden sich anstrengen, die anderen eher nicht. Keine Lust, geht ja auch so in Dummland. Wie naiv muss man als Politiker (Merkel) sein um zu glauben Integration bürokratisch zu steuern. Die einzigen wo es steuern können sind doch die Migranten, und sonst keiner!

    • Szykowski Manfred

      Sie wissen garnicht, wie recht Sie haben (werden) !

  • Szykowski Manfred

    Wieviel Deutsche haben Lust auf Arabisch-Kurse ?

    • Mamacita bonita

      Wir leben nicht in einem arabischen Staat, sondern bisher noch in Deutschland. Der Vergleich ist nicht angebracht.

      • Szykowski Manfred

        Warum nicht ? Die meisten Deutschen können schon englisch, viele sogar auch französisch, italienisch oder spanisch einschliesslich ihrer Menschen hier in Deutschland.

        Demnächst werden die Deutschen in der Minderheit sein, und dann wollen wir doch mal gucken, was auch das deutsche Kindergarten- und Schulsystem dann dazu sagt …

      • Heinz D. Trost

        Falsch. Die meisten Deutschen können kein Englisch. Weit mehr als die Hälfte der Deutschen lernten niemals Englisch in der Schule. Sie können Deutsch oder irgendeinen Deutschen Dialekt. Aber wenn sie einen Grund haben, eine Sprache zu lernen, tun sie das auch. Wenn sie gescheit sind.
        Ach ja, wir Deutschen werden nicht Minderheit. Wir werden aufwachen und kämpfen.

    • Carl Stephen Berg

      Isch nischt!

      • Szykowski Manfred

        Aaaach, das kommt schon noch, lieber Carl Stephen, wenn Sie sich erst mal ihre Wohnung oder ihr Häuschen mit den Neubürgern teilen müssen. Learning by doing ! 😉

    • syrus becker

      Ich ,aber nur weil ich dort im URLAUB mit den einheimischen kommunizieren will.

  • Mamacita bonita

    Wer in den Herkunftsstaaten gebildet ist, informiert sich über Internet oder andere Quellen über die wirkliche Lage der Migranten in Deutschland. Die Einwanderer glaubten den Schlepper und islamischen Fernsehsendern über das Paradies in Deutschland und prallen jetzt auf dem knochenharten Boden der Realität auf.

    • Szykowski Manfred

      Grundsätzlich gebe ich Ihnen gerne recht, denn die wirklichen Drahtzieher dieser europäisch-arabisch-afrikanischen Menschenkatastrophe wissen genau, wie sie mit einfachen, armen und ungebildeten Menschen umzugehen haben, um sie dorthin zu bringen, wo man sie hinhaben will. Sowohl auf der Landkarte als auch im Geiste.

      Und wie betonhart dieser gemeinsame deutsche Boden der Realität in Wahrheit ist, daß werden noch ALLE zu spüren bekommen – ohne Ausnahme. Wenn Neubürger schon durch die Straßen gehen und mit ihrem eigenen Handy Fotos von ganzen Straßenzügen machen wie bei Google Earth, Haus für Haus, Grundstück für Grundstück, was soll uns das sagen ?

      “ Schöne Häuschen, die die Deutschen uns da gebaut haben. Ich nehme mir die Hausnummer 10, du die 11 und Mohammed kriegt die 12. Alles klar … kommt Zeit kommt Haus ! “

      Alles klar ???