Diskriminierung? Keine weißen Kinder auf Werbebildern bei Tchibo

3
1367
Fotos: Twitter
Fotos: Twitter

Ob im Fernsehen, in Katalogen, in Schulbüchern oder in der Werbung, auffällig und demonstrativ werden  immer mehr Menschen mit ausländischem Erscheinungsbild überrepräsentiert, wie im Fall für Kinderkleidung bei Tchibo. Zufall, Diskriminierung von Weißen oder die Aussicht auf Deutschlands Zukunft, um die Einheimischen sozusagen schonmal darauf vorzubereiten, welche Verhältnisse in wenigen Jahren herrschen? Offensichtlich dauert es nicht mehr lange, dann muss man die Weißen in der Werbung suchen?

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr. Bitte nur sachliche Kommentare!
  • peppi

    Bei Tschibo ist die „Umvolkung“ schon abgeschlossen. 🙁

  • Birgit

    Ebenso bei Lidl

  • Kriemhilde55

    Hab ich kein Problem, da wird nicht mehr gekauft.