Dingolfing: Frau auf offener Straße vergewaltigt

2331
Symbolbild

Eine Frau ist im bayerischen Dingolfing von einem Fremden auf offener Straße vergewaltigt worden. Die 38-Jährige war am Montagabend kurz vor 22.00 Uhr in der Bahnhofsstraße zu Fuß auf dem Weg nach Hause, als sich nahe einer Tankstelle ein Unbekannter näherte und sie küssen wollte, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte. Die Frau drehte sich demnach weg. Der Mann zog die Frau an sich heran und vergewaltigte sie.

Sie verständigte telefonisch ihren Ehemann, der hinzu kam und den Täter noch etwa 500 Meter weit verfolgte, bis er ihn aus den Augen verlor. Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot nach dem Mann, jedoch erfolglos.

Die Kriminalpolizei bittet in diesem Zusammenhang jetzt auch um die Mithilfe der Bevölkerung. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Circa 30 Jahre, etwa 1,75 Meter groß. Er trug eine dunkle Hose und ein dunkles T-Shirt. Er hatte dunkelbraune, kurze Haare, braune Augen und eine leicht untersetzte Figur, seine Zähne und sein Bart waren ungepflegt. Der Mann roch nach Alkohol und sprach deutsch mit ausländischem Akzent.

Die Polizei fragt nun die Bevölkerung: Wer konnte den Vorfall am Montag kurz vor 22.00 Uhr in der Bahnhofstraße in Dingolfing beobachten? Konnte jemand den zu Fuß flüchtenden Täter beobachten? Wer kennt den Mann evtl. oder kann sonst sachdienstliche Hinweise geben? Hinweise werden unter der Telefonnummer 0871 / 9252 – 0 an die Kriminalpolizei Landshut erbeten.

5 14 Bewertungen
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Telegram

4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments