Die wollen doch nur spielen: US-Militärtransporte in Deutschland

1
684

Die Redaktion von RT Deutsch wurde in den letzten Monaten regelmäßig von Lesern angeschrieben, die über die Sichtung von US-Militärkonvois in Ostdeutschland, insbesondere in Sachsen, berichteten. Hintergrund sind zahlreiche NATO-Militär-Manöver wie „Anakonda“ in Polen oder „Saber Strike“ in Estland. „Wir sind nur 30.000 Mann“ sagt der Kommandeur der US Armee in Europa, Ben Hodges, beinahe lachend bei einer Pressekonferenz vor dem Militärhistorischen Museum in Dresden.

RT Deutsch war vor Ort und konnte Generalleutnant Hodges bezüglich der andauernden US-Militärpräsenz in Ostdeutschland Fragen stellen und die Menschen auf den Straßen Dresdens befragen, was sie von den häufigen US-Militärbewegungen in Sachsen halten.

Anzeige

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon kurz nach der Wahl werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 faulen Merkel Lügen! Hier die schockierende Wahrheit. So einfach ist es Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>>Erfahren Sie HIER, wie es um Ihr Geld steht!

loading...
Kommentare können bis zu 3 Tagen, nach Veröffentlichung eines Artikels abgegeben werden. Moderation von 8-13 und 18-21 Uhr
  • Zimmerflak

    Ich wunderte mich bereits im März 2012, warum die britische Armee 6000
    Panzer nach Deutschland verlegten, wie man am 06.03.12 in der Welt-online
    lesen konnte. Auch finde ich es spannend, das die US-Armee 5000 Tonnen
    Munition nach Deutschland verschifften und einlagerten. Wissen die etwas,
    was wir nicht wissen?

    http://www.stripes.com/army-moves-massive-ammo-shipment-to-europe-1.395339

    http://www.nbcnews.com/news/world/u-s-army-germany-takes-delivery-5-000-tons-ammunition-n523501

    Ich glaube, die NATO steuert gezielt auf einen gewolten Konflikt mit Russland zu.

    Der CEO George Friedman sagte ja bei einer Veranstaltung (ich glaube
    in Chicago) sinngemäß, die auch auf Youtube zu finden ist, das es nie
    passieren darf, das sich Deutschland und Russland verbünden, denn dann
    ist es mit der Hegemonie der USA vorbei. Es ging explizit um den
    russischen Rohstoffreichtum in Verbindung mit deutscher
    Ingenieursleistung.

    Er hat sogar gesagt, das ihn die Aussicht einer Deutsch Russischen Verbrüderung mehr ängstigt als ISIS Terroristen.

    Interessant,das George Friedman (Stratfor Institute) und George Soros (Open Society
    Organisationen) die fast gleiche Vita und Abstammung haben.

    Und nein, ich trage keinen Aluhut.
    Und ja, ich bin Putinversteher, auch wenn ich nicht für ganz einen „lupenreinen Demokraten“ halte.