Die SPD beißt vor Wut in den Teppich, weil die AfD Willy Brandt mit dem Versprechen „Mehr Demokratie wagen“ zitiert

1385

Zur Erinnerung:

1972 führte Willy Brandt Wahlkampf mit dem Slogan „Deutsche – wir können stolz auf unser Land sein.“ 1973 erließ Brandt ein Anwerbestopp für Gastarbeiter und erklärte im Bundestag, man müsse „sehr sorgsam überlegen, wo die Aufnahmefähigkeit unserer Gesellschaft erschöpft ist“.

Das ist natürlich das Gegenteil von dem, was die SPD heute will. Die SPD heute verteufelt jeden Patriotismus und möchte am liebsten die ganze Welt nach Deutschland einladen. Die SPD hat sich sogar für den Familiennachzug für Gefährder eingesetzt und ein Einwanderungsgesetz auf den Weg gebracht, das von den Einwanderern kaum noch Integration und Qualifikation fordert.

Die SPD unterstützt die grüne Klimapolitik, der hunderttausende von Industriearbeitsplätzen zum Opfer fallen werden. Die SPD will jetzt sogar die Mehrwertsteuer auf Fleisch erhöhen, damit sich die kleinen Leute bald nicht einmal mehr ein Steak leisten können, vom Urlaub und bezahlbarem Strom ganz zu schweigen.

Die SPD von Willy Brandt gibt es schon lange nicht mehr. Es gibt die SPD von Stegner, Maas, Kühnert & Co. Unter Brandt war die SPD eine Volkspartei, heute ist die SPD eine linksradikale Politik-Sekte.

Die SPD hat sich historisch erledigt, aber die historische Erinnerung an Willy Brandt als einen großen deutschen Patrioten wird bleiben.

https://www.welt.de/…/Brandenburg-AfD-wirbt-mit-Willy-Brand…

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

9 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments