Die lachen sich krumm! Berlin-Britz: CDU-Plakat-Aktion „Dealer, verpisst euch!“

1295

Der Ortsverband der CDU in Britz (Neukölln/Berlin) greift nun zu „drastischen Mitteln“ im Kampf gegen den Drogenhandel, dazu wurde ein Plakat „Dealer, verpisst euch!“ erstellt. Keine Willkommenskultur für Fachkräfte in der Branche Berauschung, es sind nur Worte, über die sich die Drogendealer totlachen und unbeeindruckt zeigen, die die Zustände nicht ändern werden. Vielleicht sollte man endlich die Gesetze rigoros anwenden und obendrein verschärfen, solange man aber nur mit Worten den Drogenhandel bekämpfen will, stehen die Dealer schneller wieder an ihrem Stammplatz als die Polizei ihren Bericht schreiben kann.

Tagesspiegel berichtet:

Die Drogenkriminalität weitet sich aus dem Norden Neuköllns immer weiter in den Süden aus. Der Neuköllner CDU, genauer dem Ortsverband der CDU Britz, reicht es nun. Also hat sie ein Plakat erstellt: „Dealer, verpisst euch!“, steht darauf und weiter: „Wir sehen euch! Wir rufen die Polizei! Wir klauen euren Scheiß aus euren Verstecken! Haut ab! Wir wollen euch nicht in unserem Britz“. Das gleiche noch einmal übersetzt auf Arabisch, auch eine englische Version des Plakats gibt es.

„Wir wollten bewusst provozieren und den Anwohnern zeigen, dass wir ihre Sorgen ernst nehmen“, sagt Christopher Förster, der Vorsitzende der CDU Britz.

Die Aktion kommt aus dem Ortsverband, abgesprochen war sie aber mit dem stellvertretenden Bezirksbürgermeister Neuköllns, Falko Liecke (CDU). „Wir versuchen es hier mal mit einer anderen Message, nicht mit der Willkommenskultur für Kriminelle wie im Görli“, sagte Liecke dem Tagesspiegel. Die Bevölkerung habe die Schnauze voll. „Das wollten wir mit einer drastischeren Ansprache benennen.“ Die Plakate sollen nun an Laternen in Britz geklebt werden.

0 0 Bewertung
Artikel Bewertung
Folgt Politikstube auch auf: Twitter - Telegram

Loading...
8 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments